• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Politik

Ratssitzung: Behelfsmäßige Stellplätze für Wohnmobile angedacht

20.06.2020

Wangerland Wangerlands Bürgermeister Björn Mühlena zieht eine zufriedene Bilanz der Arbeit im Krisenstab der Verwaltung: „Vom 13. März bis Anfang Juni ist die Verwaltung im Corona-Modus gefahren“, berichtete er in der Ratssitzung. Die Fallzahlen gehen frieslandweit gegen Null. „Die Generalprobe für kommende Katastrophen und Pandemien ist gelungen“, meint Mühlena. Er lobte Politik, Verwaltung und Bürger, die sich alle in Corona-Zeiten diszipliniert verhalten hätten.

Wohnmobilplätze

Allerdings sorgten die Wohnmobilisten, die nach der Wiederöffnung Frieslands für Auswärtige ins Wangerland gekommen sind, für Probleme: Die verfügbaren Stellplätze reichten nicht aus. So berichtete Hans-Ott Vogt in der Bürgerfragestunde von einem regelrechten Ansturm unter anderem aufs Freizeitgelände Hooksiel. Da viele Wohnmobilisten keinen regulären Stellplatz fanden – Gemeinde und WTG hatten die Zahl der Stellplätze rigoros reduziert – campten viele wild. Vogt, Mitglied des Gewerbevereins Hooksiel, regte deshalb an, die Stellplatz-Kapazitäten zu erweitern.

Laut Bürgermeister ist die Gemeinde mit dem Landkreis im Gespräch, ob weitere Plätze behelfsmäßig ausgewiesen werden können. Weil auch in Zukunft mehr Wohnmobilisten kommen, waren sich Mühlena und WTG-Geschäftsführer Armin Kanning einig, dass auf Dauer weitere Übernachtungsplätze geschaffen werden müssen.

Der Vorsitzende des Seebadevereins Hooksiel, Erwin Abels, kritisierte in der Einwohnerfragestunde, dass die öffentlichen Toiletten in Hooksiel am ZOB und am alten Hafen noch immer nicht geöffnet sind. Die Begründung des Bürgermeisters: „Das ist aktuell noch ein Hygieneproblem.“ Allerdings sollen die Toiletten am Busbahnhof bald geöffnet werden, versicherte er.

Der Bürgermeister berichtete zudem, dass bisher neun Wangerländer Betriebe aus dem Corona-Hilfsfonds des Landkreises Finanzhilfen erhalten haben. Die Gemeinde Wangerland hatte 140 000 Euro in den Fonds eingezahlt.

Weitere Mitteilungen

Der Verwaltungsausschuss hat den Auslegungsbeschluss für den Bebauungsplan Hohenkirchen-Nord beschlossen; Die Wohnungsbau Friesland startet im Januar 2021 mit dem Bau eines Mehrfamilienhauses an der Anton-Günther-Straße.

Die gesperrte Brücke in Neugarmssiel soll durch eine Wegeschau begutachtet werden, um dann eine Entscheidung für oder gegen den Erhalt der Brücke zu treffen.

Die Aufträge für den Innenausbau der Feuerwache Wiarden sind vergeben; erste Planungsgespräche zur Erweiterung der Feuerwache Waddewarden haben stattgefunden.

Auf die Frage der Oldorferin Petra Schmähling-Gruß nach dem Sachstand des Dorfgemeinschaftshauses kündigte der Bürgermeister weitere Gespräche an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.