• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Politik

Keine freie Fahrt auf der Promenade

10.10.2019

Wangerland Mit der Ablehnung seiner Forderung durch die Gemeinde Wangerland und den Landkreis Friesland als Kommunalaufsicht, hatte Janto Just von vornherein gerechnet: Nun hat er es auch vom Landkreis schwarz auf weiß. Die Kommunalaufsicht sieht mit der in diesem Frühjahr eingerichteten Strandordnung in Hooksiel und Horumersiel-Schillig alle Vorgaben des Bundesverwaltungsgerichtsurteils vom September 2017 erfüllt an.

Im erneuten Streit um freien Strandzugang im Wangerland hatte Janto Just (Wählergruppe Freie Bürger) Mitte August sowohl Gemeinde als auch Landkreis aufgefordert, dafür zu sorgen, dass sämtliche Wege an den Stränden frei betretbar sind. Seine Begründung: Wege seien nach Paragraf 59/Absatz 1 des Bundesnaturschutzgesetzes ungenutzten Grundflächen gleichgestellt und in freier Landschaft, wozu Strände in ganzer Länge gehörten, grundsätzlich von jedermann für Erholungszwecke frei betretbar.

Es geht Just unter anderem um die so genannte Strandpromenade: Den rund zwei Kilometer langen Weg vom Hafen Wangersiel am Deckwerk entlang nach Schillig. Bereits im Mai hatte Just die WTG und die Gemeinde aufgefordert, diesen Weg zur kostenlosen Nutzung freizugeben. Bei der nach dem Strand-Urteil des Bundesverwaltungsgerichts notwendig gewordenen Neuordnung ihrer Strände durch Ausweisung der Strandbäder hatten Gemeinde und WTG mit Hinweis darauf, dass er kein Deichverteidigungsweg sei, den Betonweg von Horumersiel nach Schillig dem bewirtschafteten Strandbereich zugeordnet. Damit ist die Nutzung des Wegs nun kostenpflichtig.

Laut Bewertung des Landkreises sind Abschnitte von Wegen innerhalb der bewirtschafteten Flächen keine Zuwegungen zur freien Landschaft, sondern Teil der Strandbäder. Und deshalb sind sie vom freien Betretungsrecht ausgenommen.

Allerdings hatte Just in einem Gespräch mit Wangerlands Bürgermeister in diesem Punkt zumindest Entgegenkommen gespürt: Björn Mühlena habe angekündigt, dass er sich dafür einsetzen wolle, „den Weg am Ufer zwischen Horumersiel und Schillig ganz der Öffentlichkeit zu öffnen“. Dass für den Uferweg Strandeintritt kassiert wird, habe der Bürgermeister selbst als „unglücklich“ bewertet, so Just.

Der Streiter für freien Strandzugang hatte im Sommer angekündigt, dass er nochmals gegen das „Strandregiment im Wangerland“ klagen will. Noch hat er jedoch keine Klage eingereicht.

Genießen Sie erholsame Tage in fantastischen Hotels. Bei uns finden Sie Städtereisen, Wellnessurlaub oder Familienferien mit bis zu 67% Ermäßigung. Testen Sie uns!

NWZ-Reisedeals ab 99,99 €
Genießen Sie erholsame Tage in fantastischen Hotels. Bei uns finden Sie Städtereisen, Wellnessurlaub oder Familienferien mit bis zu 67% Ermäßigung. Testen Sie uns!

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.