• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Politik

Soziales: Seniorenbeirat Wangerooge erhält Satzung und Geschäftsordnung

19.11.2020

Wangerooge Der Seniorenbeirat der Insel Wangerooge soll auf stabile rechtliche Füße gestellt werden: „Bisher gibt es für den Seniorenbeirat nur eine Richtlinie – und die hat keinen Rechtsnormcharakter. So konnten frei zu verwendende Zuschüsse oder Anfragen zu personenbezogenen Daten grundsätzlich nicht gewährt werden“, sagt Wangerooges Bürgermeister Marcel Fangohr. Deswegen bekommt der Seniorenbeirat nun eine Satzung und wird damit rechtssicher. Ergänzt wird die Satzung durch eine Wahl- und eine Geschäftsordnung, die jeweils vom Beirat aufgestellt werden.

Weitere Empfehlungen

Die Wangerooger Turn- und Sportvereine bekommen Sportförderung in einer Gesamthöhe von 729,50 Euro. Die Sportförderung setzt sich zusammen aus einem Sockelbetrag und Zuschüssen für Jugendliche.

Auch der Schützenverein Wangerooge erhält einen Zuschuss in Höhe von maximal 4000 Euro für ihre Lichtpunktschießanlage für Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis zwölf Jahren.

Der Satzungsentwurf hat am Dienstag den Schul- und Sozialausschuss passiert und muss nun noch im nichtöffentlichen Verwaltungsausschuss und im Rat beschlossen werden.

Neuwahlen 2021

Derzeit gibt es drei Mitglieder im Seniorenbeirat und drei Nachrücker. „Mit der nächsten Kommunalwahl im September 2021 soll auch der Seniorenbeirat der Insel neu gewählt und auf fünf Mitglieder erweitert werden“, sagt Bürgermeister Marcel Fangohr.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit 34 Prozent hat die Inselgemeinde überdurchschnittlich viele Einwohner über 60 Jahren – Tendenz steigend. Zum Vergleich: Im Bundesdurchschnitt liegt der Anteil der über 60-Jährigen an der Gesamtbevölkerung nur bei 28 Prozent. „Uns ist bewusst, dass wir viele ältere Menschen auf der Insel haben. Auch deswegen wollen wir den Seniorenbeirat stärken“, sagt Fangohr.

Die Gemeinde wird auch die Inselcombo mit einem Zuschuss für eine neue Lautsprecherbox unterstützen. Die Mitglieder des Ausschusses empfahlen die Annahme des Antrags dem Verwaltungsausschuss. Bisher verfügte die Lautsprecheranlage der Inselcombo nämlich nur über eine Box, die zweite musste von einer Privatperson ausgeliehen werden. „Das kann auch versicherungsrechtlich schwierig sein“, sagt Fangohr.

Zuschuss für Box

Der Zuschuss zur Anschaffung in Höhe von 3000 Euro kommt aus den Haushaltsmitteln zur Kulturförderung, die mit 7500 Euro beziffert sind. „Bisher wurden die noch nicht in Anspruch genommen“, sagt Fangohr. Zudem seien die Konzerte der Inselcombo kostenlos und die Gruppe habe daher nicht die finanziellen Mittel, um sich die Box anzuschaffen. „Die Verwaltung unterstützt daher den Antrag, denn die Inselcombo bereichert unsere kulturelle Landschaft sehr“, betont Fangohr.

Rahel Wolf Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965312
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.