• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Politik

„Wir sind eben Jever – und da ist alles anders“

12.05.2015
Betrifft: Streik in städtischen Kindergärten und Krippen

Nun streiken also auch unsere städtischen Erzieherinnen. Für mehr Geld. Und Anerkennung ihrer Tätigkeit. Kann ich verstehen. Jeder möchte Wertschätzung und seine Arbeit entsprechend entlohnt haben. Ich auch. Meine Angestellten auch. Doof nur, dass ich hier der Chef bin und meine Angestellten nicht im öffentlichen Dienst. Also, nix mit streiken. Würde auch niemanden so wirklich interessieren. Von uns ist nämlich niemand abhängig.

Unser Sohn hat einen Ganztagsplatz im Kindergarten Klein Grashaus – kirchlicher Träger. Wieder nix mit streiken. Glück für mich. Die Tochter meiner Angestellten wird in Moorwarfen (städtischer Kindergarten) betreut. Streik! Pech für meine Angestellte, für ihre Tochter und für mich.

Keine Notfallbetreuung. Wir sind eben Jever und da ist alles anders. (...)

Liebe Eltern, ihr zahlt zwar Geld für die Betreuung eurer Kinder, aber nun müsst ihr euch schon selber drum kümmern.

Wen trifft dieser Streik?

Richtig: die Eltern, meist die Mütter, welche neben ihrer Arbeitstätigkeit sich jetzt auch noch darum kümmern müssen, wo und wer ihre Kinder betreut.

Die Kinder. Die freuen sich, wenn sie den Tag bei der Arbeit ihrer Eltern verbringen dürfen. Und natürlich, jetzt komme ich dann wieder ins Spiel, die Arbeitgeber. Sollen die doch sehen, wie die klar kommen…

In meinem Fall geht das. Dann werden eben alle Patienten so verlegt, dass sie behandelt werden, wenn Charlottes Papa zuhause ist. Bisschen schwierig, wenn man mit Menschen arbeitet. Aber geht schon. Die beschweren sich nicht. Nein. Da haben doch alle Verständnis. Genau. Und da wundert sich die Politik, wenn Arbeitgeber keine Mütter mit kleinen Kindern einstellen wollen?

(...) Hach, wollen wir nicht einfach alle streiken? Für mehr Wertschätzung und Anerkennung und ja- vielleicht auch ein bisschen mehr Geld?

Julia Hoffmann
Jever

Betrifft: Zustand der Radwege in Friesland

Dies neue Verkehrsschild bezieht sich vor allem auf folgende Radwege: Schoost- Reepsholt, Reepsholt-Wittmund, Jever-Wiefels, Jever- Hohenkirchen, Sengwarden- Hooksiel, Roffhausen-Umspannwerk.

Ludger Schweer
Schortens

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.