• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Politik

Kommunalpolitik: „Wir wollen auf die Bürger zugehen“

15.04.2011

VAREL Über die Reihenfolge auf der Liste wird noch entschieden, konkrete Aussagen zum Wahlprogramm sollen noch folgen. Aber wer bei der Kommunalwahl am 11. September für den SPD-Stadtverband Varel antritt, das wurde in der gemeinsamen Mitgliederversammlung aller vier Ortsvereine, der Fraktion und dem Stadtverband am Mittwochabend im „Tivoli“ präsentiert: 31 Kandidatinnen und Kandidaten im Alter zwischen 20 und 80 Jahren aus vielschichtigen Berufen. Mit ihnen schaut Jürgen Bruns optimistisch nach vorne; er ist – so viel steht schon fest – der Spitzenkandidat, er will mit seinem Team „auf die Bürger zugehen, mit ihnen Entscheidungen treffen“.

Dass sich die SPD nach den Querelen und dem Austritt von sechs Ratsmitgliedern gefestigt habe, „dass uns die Bürger wieder zuhören und Verständnis für unsere Argumente haben“, habe Bruns bereits festgestellt. Jetzt gehe es darum, „dass in Varel wieder sozialdemokratische Handschrift deutlich wird“. Die Balance zwischen Wirtschaft einerseits und sozialer Gerechtigkeit und Verantwortung andererseits müsse wieder hergestellt werden, „dafür treten wir an“. Arbeit, Leben und Bildung sei das Dreieck, das Varel auszeichne, und der Bürger erwarte „eine verlässliche und kontinuierliche Politik, für die wir antreten“. Und auch Stadtverbandsvorsitzender Uwe Lindhorst will zu früheren Zeiten zurückkehren: „Varel ist eine Wirtschaftsmacht, und das hat eine fast 30-jährige SPD-Tätigkeit bewirkt.“

Besonderen Dank sprach Bruns als Fraktionsvorsitzender seinem Vorgänger Alfred Müller aus, der die Partei „in ihrer schwierigsten Zeit geführt hat“. Dafür gebühre ihm jeder Respekt, „denn wir alle sind keine Berufspolitiker, sondern ehrenamtlich Tätige“. Jetzt gelte es, nach vorne zu schauen: „Wir haben Mehrheitsverhältnisse, die der Wähler erst bestätigen muss; denn der hat bei der letzten Kommunalwahl die SPD als stärkste Partei gewählt“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der 80-jährige Walter Heidenreich ist der älteste Kandidat auf der Liste für die Stadtratswahl – viermal so alt wie der jüngste Bewerber, der erst 20-jährige Sebastian Schmidt.

„Wir schicken eine starke Mannschaft auch in den Kreistag“, betonte Raimund Recksiedler, der auf der Vareler SPD-Liste zur Kreistagswahl oben steht. Tourismus, Bildung und Wirtschaft seien hier die Schwerpunkte.

Für den Stadtrat kandidieren Sascha Biebricher, Kathrin Bittner, Matthias Brauer, Lothar Bredemeyer, Jürgen Bruns, Kai Uwe Cohrs, Dennis Eilers, Peter Fleckenstein, Dierk Gröne, Walter Heidenreich, Erich Hillebrand, Thilo Huxoll, Malte Kramer, Uwe Lindhorst, Niksa Marusic, Bärbel Mostowski, Alfred Müller, Michael Mushorn, Cornelia Papen, Georg Ralle, Raimund Recksiedler, Hannelore Schneider, Sebastian Schmidt, Herbert Wardzynski, Nico Wasserthal, Jörg Weden sowie Dorothea Weikert.

Für den Kreistag kandidieren Raimund Recksiedler, Elfriede Ralle, Thomas Busch, Alfred Müller, Lothar Bredemeyer, Kai Uwe Cohrs, Dierk Gröne, Walter Heidenreich, Peter Mostowski, Niksa Marusic, Michael Mushorn, Jörg Weden, Anne-Lene Haßmann sowie auch Peter Fleckenstein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.