• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Politik

Steine statt Stroh beim Markt?

21.03.2019

Zetel Wenn beim Zeteler Markt schlechtes Wetter ist, stapfen die Besucher des Viehmarktes schon mal durch ein glitschiges Gemisch aus Stroh und Matsch. Das wollen Politiker der Gemeinde Zetel jetzt ändern: Die SPD/FDP-Gruppe hat im Umwelt- und Planungsausschuss einen Antrag gestellt, die Viehmarkt-Fläche am Markthamm zu „befestigen“. Dieser Wunsch käme allerdings nicht allein von der SPD/FDP-Gruppe, sondern sei im Verwaltungsausschuss parteiübergreifend geäußert worden, sagte Heinrich Meyer (SPD).

Die Herrichtung des Viehmarktgeländes sei jedes Jahr mit einem hohen Material- und Kostenaufwand verbunden und würde auch Personal binden. Deswegen wünschen sich die Politiker eine Befestigung etwa mit Rasengittersteinen. Fritz Schimmelpenning (SPD) erklärte, dass sich die befestigte Fläche dann auch gut als Parkplatz für die Nutzer der Großraumsporthalle eignen würde.

Die Wiese, auf der der Viehmarkt stattfindet, ist eine Ausgleichsfläche. Sie müsste entwidmet werden. Bürgermeister Heiner Lauxtermann sagte: „Wir als Verwaltung können diesen Antrag nicht begrüßen. Der Markthamm ist jetzt schon eine Betonwüste. Eine weitere Versiegelung von Flächen sehen wir sehr kritisch.“ Parkplätze gebe es am Markthamm zur Genüge. Bernd Janßen (Grüne) sagte, das Stroh und der unbefestigte Untergrund gehörten beim Viehmarkt zum Ambiente und sollten bleiben.

Bernd Pauluschke (SPD) regte an, zu prüfen, ob nicht wenigstens ein Teil der Fläche befestigt werden könne. „Das wäre vielleicht eine Möglichkeit. Aber alles so zu lassen, wie es ist, halte ich für nicht tragbar.“ Die Verwaltung hat jetzt den Auftrag, zu prüfen, ob man die Fläche auch nur teilweise befestigen könnte.

Sandra Binkenstein Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2506
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.