NWZonline.de Region Friesland Politik

Püttbier: Zünftiger Wachwechsel um Mitternacht

11.01.2011

JEVER „Klock zwölf“ wurden in der Nacht zu Dienstag die neuen Püttmeister in Jever ernannt (scheidende Püttmeister in Klammern):Rist-Pütt: Herbert Regitz (Wilhelm Barth) An der Leide: Michael Jenter (Nikolaus Joost) Bremer Schlüssel: Hermann Peters (Andreas Tietze) Buskohlpütt: Wilfried Fabricius (Thomas Gromeier) Cyriacus-Pütt: Johann Reents (Günther Beike) Drostenpütt: aufgelöst Englischer Weg: Uwe Kramper (Christian Marx) Hochhammpütt: Arno Radolla (Helmut Thomßen) Hofpütt: Heino Reents (Siebo Hicken) Kamppütt: Bernd Adden (Volker Toben) Kattrepel: Ulrich Schipper (Michael Sdunzig) Kogge-Pütt: Helmut Zydeck (Rosi Bönisch) Küsterspütt: Erich Matthies-Querfurth (Hayung Sjuts) Lange Leitung: Kurt Wessels (Rüdiger Babatz) Marstall/Kl. Rosmarinstraße/Kirchpütt: Ulrich Appel und Klaus Temmen (Dr. Andreas Hackenberg und Karl-Wilhelm Pfeifer) Melkenklamppütt: Otto Meents (Detlef Janssen) Mönchwarf: Herbert Köster (Herbert Mattner) Moorwarfer Püttgenossen: Manuela Hoffrogge (Claudia Lichtenfeld) Müntzpütt: Heide Albers (Fritz Blohm) Pannewarf: Manfred Lehmann (Hubert Mehrle) Püttacht Nr. 7/Kl. Burgstraße: aufgelöst Rats-/Albanipütt: Angela Dankwardt (Thorsten Harland) Schlemmerpütt: Ailt Christians (Horst Janßen) Schlesierpütt: Christa Jochens (Erik Reck) St.-Annen-Pütt: Jochen Lange (Horst Janssen) Störtebekerpütt: Christin Reuter (Gabriele Hilberts-Jelinek) Wangerpütt: Jürgen Stritzke (Dr. Fritz Blume) Wittenberger Pütt: fällt aus Ziegelhofpütt: Uwe Saueressig (Manuela Alich)

Seit fast 300 Jahren treffen sich die jeverschen Püttgemeinschaften am Montag nach Dreikönig, um an ihren Brunnen die Wasserqualität zu kontrollieren und den Amtswechsel der Püttmeister zu feiern.

Diese Tradition wird natürlich auch im Jubiläumsjahr der Stadt gepflegt: In der Nacht zu Dienstag um „Klock zwölf“ wechselten an den geschmückten und beleuchteten Pütten die Zylinder und Amtsketten der Püttmeister ihre Besitzer. Zuvor war in etlichen Lokalen und privaten Nachbarschaften das Püttbier nach altem Brauch gefeiert worden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Unter den Püttgemeinschaften, die um Mitternacht Lieder singend durch Jevers Altstadtgassen zogen, war auch die Püttacht Wangerstraße von 1720, die wohl als älteste Püttgemeinschaft der Stadt ihr 291. Püttbier im „Haus der Getreuen“ und am Brunnen bei der Wangerstraße feierte. Zum Püttmeisterwechsel um Mitternacht an der Wangerpütt sorgte wieder Hermann Hohlen mit seinem Akkordeon für zünftige Begleitmusik. Jevers Ehrenbürger Dr. Fritz Blume gab das Amt des Püttmeisters an Jürgen Stritzke weiter.

Während bei der Wangerpütt die Amtszeit eines prominenten Püttbruders endete, wurde bei der Püttgemeinschaft der Rats- und Albanipütt, die traditionell im Café am Schloss tagt, eine prominente „Püttschwester“ in ihr Amt eingeführt: Jevers Bürgermeisterin Angela Dankwardt übernahm hier das Amt des Püttmeisters von Pastor Thorsten Harland, der voriges Jahr nach der Taufe als Püttneuling gleich die Meisterehren erhielt.

Lange Tradition hat auch die Gemeinschaft der St. Annen-Pütt, die ihr 267. Püttbier feierte – allerdings ohne Brunnen, weil der für den Bau des Altstadtquartiers demontiert werden musste. Als kleine Entschädigung verkostete die Püttgemeinschaft im „Marienbräu“ das Jubiläumsbier, das die Brauereigaststätte zum 475. Jahrestag der Stadtrechteverleihung an Jever braut.

Doch nicht nur in Jever, sondern auch im Wangerland wird Püttbier gefeiert. Den Anfang machte bereits am Sonnabend die Püttgemeinschaft Mederns, wo Thomas Elsner als 18. Püttmeister die Verantwortung für den rund zehn Meter tiefen Brunnen übernahm. Feierlich überreichte ihm der scheidende Püttmeister Hajo Becker an der Dorfpütt Zylinder und Amtskette. Nach der Proklamation stärkten sich die Mitglieder bei einem Fischessen im Restaurant „Käpt`n Pupkes“.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.