• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Posten bei Feuerwehr neu besetzt

25.01.2019

Bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Obenstrohe standen Neuwahlen an: Mit Ausnahme der Ämter von Ortsbrandmeisters Marc Röseler und seines Stellvertreters Carsten Rowohlt mussten alle Ortskommandoämter neu besetzt werden. Neben den wiedergewählten Gruppenführern Uwe Theilen, Marco Effmann und Tobias Hibben wurde Linda Zerner zur Gruppenführerin gewählt. Wiedergewählt wurden auch der Atemschutzgerätewart Marcus Bittner, Schriftwartin Maren Janßen und Kassenwart Denis Barthel. Neu in das Ortskommando gewählt wurden Lutz Fiedler als Gerätewart, Lennart Fiedler als Kleiderwart, Mathias Stüwe als stellvertretender Schriftwart und Tom Klusmann als stellvertretender Jugendfeuerwehrwart. Ebenfalls wiedergewählt wurde das Brandschutzerziehungsteam der Feuerwehr Obenstrohe bestehend aus Linda Zerner, Tobias Hibben und Dietmar Theesen.

Große Freude herrscht bei den ehrenamtlichen Helfern der DRK Bereitschaft in Varel: Der DRK Kreisverband Varel Friesische Wehde beschaffte für die Mitglieder der Bereitschaft in Varel einen neuen Rettungstransportwagen, der zuvor beim Rettungsdienst Friesland im Einsatz war. Der Wagen wurde von Bereitschaftsleiter Patrick Hinrichs, dem stellvertretenden Bereitschaftsleiter Daniel Stier, Kreisgeschäftsführerin Ilka Menzler und Fahrzeugwart André Lange in Empfang genommen. Mit einem neuen und an das DRK angepasste Design bietet der Kofferaufbau des Fahrzeuges mehr Arbeitsfreiheit und ermöglicht den ehrenamtlichen Helfern eine bessere Behandlung von Patienten. Seit Anfang des Jahres ist der neue Rettungswagen in Varel im Einsatz und wird sowohl bei Sanitätsdiensten, als auch im Hintergrundrettungsdienst in gewohnter Weise eingesetzt. Wer neugierig geworden ist, kann sich auch selbst ein Bild von der Bereitschaftsarbeit des Deutschen Roten Kreuz in Varel machen. Die Gruppenabende finden jeden Dienstag von 20 bis 22 Uhr an der Emil-Heeder-Straße 18 in Winkelsheide statt.

Was vor Jahren als Schülerprojekt begann, ist mittlerweile ein Erfolgsprojekt: Der Tee von Friesenherz erobert den Geschmack der Kunden. Im Schuljahr 2016/2017 wurde an den Berufsbildenden Schulen Varel (BBS) im Rahmen des Projektunterrichtes ein reales Produkt aufgelegt: Herstellung, Vermarktung und Verkauf von selbst kreierten Teemischungen.

Aufgrund der hohen Qualität, des guten Geschmacks des Tees und des karitativen Hintergrunds stieg die Nachfrage stetig an. Der Verkauf der Produkte war so erfolgreich, dass schließlich im Juni 2017 insgesamt 3500 Euro an die Vareler Hospizbewegung gespendet werden konnten. Im September 2017 wurde dann die Friesenherz GmbH gegründet. Mittlerweile gibt es 90 Läden, die den Tee in ganz Deutschland anbieten, darunter Hamburg, Berlin und Braunschweig. Von jedem verkauften Kilo Tee kommen 50 Cent in einen Spendentopf.

So konnten jetzt Werner Lorek und Marcel Plois von Friesenherz 1000 Euro aus den Verkäufen des vergangenen Jahres an das Haus der Hospiz- und Palliativarbeit „Am Jadebusen“, in dem die Hospizbewegung und das Hospiz am Wattenmeer zu Hause sind, übergeben. „In diesem Jahr werden wir das Umweltzentrum Schortens, Mein Deichrad und den Waldorfkindergarten Varel unterstützen, wollen aber das Hospiz nicht aus den Augen verlieren“, sagte Werner Lorek.

Deshalb will er am 25. Mai, dem Tag des Hospizlaufs, den 1. Friesenherz-Kellner-Lauf ausrichten: Als Kellner gekleidete Teilnehmer können gegen ein Startgeld eine 100 Meter lange Strecke absolvieren, dabei werden sie mit Tablett und Teegeschirr, das natürlich mit Friesenherztee gefüllt ist, ausgestattet und sollten möglichst schnell und ohne Teeverlust im Ziel ankommen. Den eingespielten Ertrag dieser Aktion verdoppelt Friesenherz und das Geld wird wie alle anderen Erlöse aus dem Hospizlauf und den begleitenden Veranstaltungen am 25. Mai für die Förderung der ambulanten und stationären Hospizarbeit verwendet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.