• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Radler, Tänzer und Gewinner

26.09.2014

Als Glücksfee hat die dreijährige Tomke ihren Eltern einen neuen Fernseher beschert: Das Mädchen zog an der Losbude der jeverschen Stadtlotterie das Los Nummer 1. „Das war ein echter Glücksfall, weil wir einige Tage zuvor festgestellt haben, dass wir einen neuen Fernseher brauchen“, berichtet ihre Mutter Maja Grabbe aus Rahrdum. Weil ihre Eltern ja doch deutlich mehr vom Flachbildfernseher haben, den Frank Sassen gesponsert hat, hat Tomke neue Duplo-Bausteine als Ersatz bekommen – und war damit sehr zufrieden. Die Stadtlotterie läuft noch bis Ende September, ein Hauptgewinn, ein Tablet-PC, ist noch in der Trommel.

Eine zusätzliche Kulturfahrt zum Thema „Burgen und Schlösser“ hatte die ARGE der Ländlichen Erwachsenenbildung der Dorfgemeinschaft Wiesede-Upschört unter Leitung von Günter Peters für die jeverschen „Wind- und Wetterradler“ organisiert. Der erste Höhepunkt war der Empfang im Herrenhaus Philippsburg (Loga) durch Graf Wilhelm von der Schulenburg. Der Graf berichtete über die Geschichte der Phillipsburg, die 1730 von Freiherr Philipp von Wedel als Wohngebäude errichtet wurde. Die nächste Station war die wenige hundert Meter entfernte Evenburg, die lange Zeit der Familie von Wedel gehörte. Beim anschließenden Rundgang durch die Altstadt wurde im Rathaus eine Teepause eingelegt. Dieses geschah nicht zuletzt auch in Gedenken der engagierten und couragierten Heimatschriftstellerin Wilhelmine Siefkes (Buch „Keerlke“). Das alte Steinhaus, die Hardewykenburg, wird heute wieder vom Pianisten Carl-Anton Freiherr zu Innhausen und Knyphausen bewohnt. Es folgte die Besichtigung des Steinhauses in Bunderhee. Das Steinhaus Bunderhee ist eine der ältesten erhaltenen Burgen Ostfrieslands. Abschluss war die Besichtigung des Burg Stickhausen mit dem historischen Museum. „Wir haben heute wieder sehr viel über die friesischen Kulturgeschichte erfahren“, sagte der Vertreter der Wind- und Wetterradler in seinem Dank an Günter Peters, dem Organisator und Leiter der Kulturfahrt.

Die Wind- und Wetterradler haben am Mittwoch den Wechsel an der Spitze vollzogen: Peter Harjes übergab den Staffelstab an Hilke Eymers-Gerken und Uwe Quedens (ovales Bild).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In Leer fand jetzt auch die 11. German Dance Trophy statt. Zum ersten Mal dabei mit der Showtanzgruppe „Addicted!“ war der Tanzraum Jever unter Leitung von Bettina Ludwig. Gleich auf Anhieb schafften sie es auf den 3. Platz in der Kategorie Showtanz und auf den 4. Platz aller 31 teilnehmenden Gruppen. Die Showtanzgruppe besteht in der neuen Konstellation erst seit ca. drei Monaten und es war der erste Liveauftritt. Erschwerend kam auch noch hinzu, dass kurz vor dem Wettbewerb eine der Tänzerinnen wegen einer Verletzung ausfiel und ein Umstellung der Formation kurzfristig erfolgen musste.

Kleingärtner aus dem Siabbenmoor in Jever haben mit vielen Mitgliedern und Freunden ihr Sommer- und Erntefest gefeiert, saßen gemütlich beisammen und tauschten Gartentipps für das nächste Jahr aus. Die Ernte in der Kleingartenanlage fiel gut aus und die Kleingärtner freuen sich auf das Gartenjahr 2015. „Heute lässt uns das Fest auch daran erinnern, dass es keine Selbstverständlichkeit ist, dass wir einen Überfluss an Nahrungsmitteln haben“, erklärte Vorsitzender Heinz Räupert. Er regte an, mit Gemüse und Obst aus der Schrebergartenkolonie im nächsten Jahr den Landvolkverein Cleverns-Sandel-Möns für den Schmuck des Erntewagens für den Brüllmarkt zu unterstützen. Dank der optimalen Berichterstattung in der Presse, so der Vorstand der Kleingärtner, kamen viele Besucher, um sich das Gelände anzusehen und einige Gärten fanden einen neuen Pächter, doch für die bisher Unentschlossenen stehen noch einige kleine und große Parzellen zur Verfügung.

Nachdem es den C-Junioren des FSV Jever gelungen war, in die Bezirksliga aufzusteigen, ist in der kommenden Saison das Ziel, den Klassenerhalt zu sichern. Darüber hinaus ist es gelungen, einen weiteren Sponsor vom FSV Jever zu überzeugen. Nachdem das Gerüstbauunternehmen Bassenberg & Schwarting Gerüstbau GmbH aus Brake eine Zweigstelle in Varel eröffnet hatte, wurde in Filialleiter Patrick Korn ein großzügiger Sponsor gefunden. Mit der Spende der Firma Bassenberg & Schwarting war es möglich, jedem Spieler eine Kapuzenjacke zur Verfügung zu stellen. Danke dafür sagen die C-Junioren des FSV, die alles in allem nun gut gerüstet in die Saison blicken.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.