• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland

Rocken für guten Zweck

10.03.2015

Rocker mit großem Herzen für Kinder: „Heaven and Hell“ tönte als ein Titel durchs Bürgerhaus Schortens – es ging so richtig ab am Samstagabend mit den Bands Precept, Nappo und Lewis. Höllisch laut mit der Startlautstärke eines Düsenjets in der Nähe der Boxen, himmlisch für die Fans der ganz harten Rockmusik. Es gab das volle Programm von AC/DC, Judas Priest bis Metallica und natürlich auch eigene Stücke. Und wem die wohl härtesten Rocker der Region um die Sänger Claus Fischer und Schorsch Theilen nicht reichten, der hatte andere Nuancen mit den Bands Nappo und Lewis. Die Musiker gaben buchstäblich alles, sogar ihre Kleidung: Neben der Musik konnten die Besucher auch das eine oder andere Kleidungsstück erwerben. Da zog ein Besucher mit dem für einen ansehnlichen Betrag erworbenen Mantel von Claus Fischer stolz durch den Saal, ein anderer trug eine Jacke von Gitarrist Dirk Herkenrath weg – jede Niete garantiert eigenhändig vom Musiker draufgehämmert. Alles diente dem guten Zweck: Zusammen mit dem Lions-Club Maria Wiemken haben die Bands zum dritten Mal ein Benefizkonzert zugunsten des Kinder- und Jugendhospiz Wilhelmshaven auf die Beine gestellt. „Wir sind erstmals ins Bürgerhaus gegangen, weil der Lokschuppen in Jever für dieses Konzert inzwischen zu klein geworden ist“, freut sich Martina Behrens, die die Organisatorin Anke Dirks vertrat.

Beim Bürgerverein Sillenstede läuft zurzeit alles rund: „Wir haben keine größeren Baustellen.“ Zufrieden zeigte sich Vorsitzender Matthias Busch beim Teenachmittag des Bürgervereins im voll besetzten Wintergarten des ‚Kiebitznüst‘. So blieb ihm neben dem Wunsch, dass alle Teilnehmer gute Gespräche haben mögen, die Ehrung langjähriger Mitglieder: Für zehn Jahre wurden geehrt Ingrid und Heiko Alexander Wolken, Anita und Gerd Bölts, Elfriede und Rene Bölts, Melitta Bölts, Elfriede und Rene Bräutigam, Imke Dierken-Janßen, Melanie Gerhardt, Annika Theiß, Florian Ullrich, Margrit Waculik, Simone und Marc Wichards-Winkelvoß. 25 Jahre: Marion und Frank Frerichs, Hans-Georg Grübnau, Rolf Hajen, Bettina und Olaf Janssen. 40 Jahre: Wilfried Bruns, Wilhelm Gallas. 50 Jahre: Tjark Backhaus, Adolf Hajen, Ursula Osterkamp und Werner Saebens.

Auf dem Gelände des Fliegerhorsts in Upjever rollt am Sonnabend, 14. März, wieder die Boßelkugel. Denn die Polizei und die Freiwillige Feuerwehr treffen sich zum traditionellen Wettkampf, der bereits zum 29. Mal ausgetragen wird. „Neben dem sportlichen Ehrgeiz geht es auch um die Kameradschaft“, sagt Markus Wallenhorst von der Polizei-Station in Jever. Polizei und Feuerwehr arbeiten bei vielen Einsätzen zusammen, hätten aber nur selten Gelegenheit sich auszutauschen. „Das ist an diesem Tag gut möglich“, sagt Wallenhorst. Bis zum Anwurf auf dem Fliegerhorstgelände hängt die Boßelkugel in der Polizei-Station in Jever. Wer sie nach dem Wettkampf für ein Jahr behalten darf, zeigt sich am Sonnabend. Im vergangenen Jahr ging der Wettkampf unentschieden aus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Über das Kinder- und Jugendliteraturlexikon freut sich das Bibliotheksteam des Mariengymnasiums: Dr. Anja Belemann Smit und Hans-Jürgen Klitsch nahmen die neun Bände von Uta Esselborn entgegen. Esselborn hat das Lexikon seit seinem Erscheinen 1995 über viele Jahre gesammelt und und wollte es nun auch anderen Interessierten zugänglich machen. Das Loseblatt-Sammelwerk wurde in Zusammenarbeit mit der Deutschen Akademie für Kinder-und Jugendliteratur in Volkach konzipiert. Themen sind unter anderem Autoren und Übersetzer, Illustratoren, Verlage, Literarische Begriffe oder auch Epochen, Länder und Kulturen. Esselborn wird den Stand in der Bibliothek auch weiterhin als „Patin“ betreuen.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.