• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland

Reise: Schiff und Paar startklar für Segeltörn um die Welt

13.06.2015

Hooksiel Wovon viele Segler nur träumen, das wollen Karl-Heinz Behrens und Doris Meister wahr werden lassen: Am Sonntag starten sie zum großen Törn um die Welt.

Noch liegt ihre „Blue Sun“, eine 14,50 Meter lange Aluminium-Jacht, fest vertäut in der Anlage des Wassersportvereins Hooksiel am Hooksmeer. Dort ist Behrens seit zehn Jahren Mitglied. Bis zum Ablegen am Sonntagvormittag muss noch einiges erledigt verstaut werden. „Wir haben keine Zeit, um aufgeregt zu sein“, sagt Doris Meister. „Wenn am Sonntag um elf die Schleusentore hinter uns zugehen, fällt wahrscheinlich die Hektik der vergangenen Tage von uns ab“, meint Behrens.

Unterwegs Trinkwasser

Das Paar hat in den vergangenen Monaten auf diesen Tag hin gearbeitet. Familiär und beruflich mussten sie viel organisieren und das Schiff für die Reise vorbereitet werden. Unter anderem baute der 60-Jährige eine Salzwasseraufbereitungsanlage ein, die unterwegs Trinkwasser liefert. Er installierte Solarpaneele und einen Windgenerator als Stromlieferanten. Ein Passatsegel für die Kurse mit achterlichen Winden kam an Bord, und natürlich wurden Rettungsmittel für den Seenotfall gecheckt, erneuert und ergänzt.

Behrens ist ein erfahrener Segler und Skipper. Vor 30 Jahren entdeckte er den Sport für sich. Die „Blue Sun“ hat er 1993 selbst gebaut. „Drei Jahre habe ich gebraucht, 8500 Stunden stecken da drin“, erzählt der Maschinenbauer. Der Skipper und seine schnelle Jacht sind zwischen Wilhelmshaven, Helgoland und Norderney ein Begriff.

Sein Traum, um die Welt zu segeln, ist so alt wie sein Schiff. „Die ,Blue Sun’ habe ich für eine Weltumsegelung gebaut“, sagt er. Seine Lebensgefährtin Doris Meister kommt vom Jollensegeln und ist später auf Charterschiffe umgestiegen. „Der Wunsch, die Welt zu umsegeln, ist erst in den vergangenen Jahren gewachsen“, erzählt die Hamburgerin. Segeln im warmen Süden, Inseln und exotische Länder kennenzulernen, die sie sonst nie sehen würde, machen für die 58-Jährige den Reiz einer Weltumsegelung aus.

„Jetzt müssen wir auch los“, erklärt Behrens, „denn die Wettersysteme zwingen uns, bestimmte Zeitfenster zu beachten, über den Atlantik können wir nur im Winter segeln.“ Die ersten Wochen klingen unspektakulär: Am Sonntag geht es nach Helgoland, dann nach Norderney, durchs Ijsselmeer bis Amsterdam und von dort in die Nordsee. Weitere Ziele sind die englische Küste und die Kanalinseln. „Im Oktober wollen wir auf den Kanarischen Inseln sein“, sagt Behrens.

Über den Atlantik

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter zur Wahl im Nordwesten erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nächstes Ziel sind die Kapverden. „Im Dezember starten wir zur Atlantiküberquerung“, so der Skipper. 20 bis 25 Tage rechnet er für den Törn. in die Karibik. Statt direkt durch den Panama-Kanal in den Pazifik weiterzureisen, planen die beiden einen „Abstecher“ nach Nordamerika. „Wir wollen New York anlaufen“, freut sich die 58-Jährige schon jetzt auf diesen Abschnitt der Reise. Im November 2017 müssten sie wieder in der Karibik sein, um sich allmählich auf den Weg in den Pazifik machen. Über die Galapagosinseln, die Marquesas, die Südseeinseln, Neuseeland, Australien, Thailand und vielleicht Myanmar steuert das Paar die „Blue Sun“ zurück Richtung Europa.

Fünf Jahre wollen beide unterwegs sein – „vielleicht auch länger“, meint der Skipper. Was ein wenig schwer falle, sei die Trennung von Kindern und Enkelkindern – „aber sie werden uns unterwegs besuchen kommen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.