• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Schlüssel übergeben

15.12.2017

E

in Feuerwehrfahrzeug und umfangreiche feuerwehrtechnische Ausrüstung haben die Betreiber am Standort Etzel an die Gemeinde Friedeburg übergeben. Ende 2015 wurde zwischen der Gemeinde Friedeburg und den Betreibergesellschaften des Kavernenspeichers Etzel eine Vereinbarung über langfristige „Unterstützungsleistungen der örtlichen Feuerwehren“ sowie die Anschaffung eines Wechselladerfahrzeuges und weiterer feuerwehrtechnischer Ausrüstungen abgeschlossen. Unter Federführung der Storag Etzel wurden diese Ausrüstungen beschafft und auf dem Gelände der Kavernenanlage stationiert. Im Vorfeld wurde den Ortsfeuerwehren Etzel, Friedeburg, Horsten und Marx bereits jeweils ein explosionsgeschützter Hochleistungslüfter übergeben. Diese Ausrüstungen stehen ausschließlich den Gemeinde-Feuerwehren für Übungen und Einsätze auf dem Kavernengelände wie auch im Gemeindegebiet zu Verfügung. Darüber hinaus wird die Gemeinde Friedeburg zur Unterstützung der Gemeindefeuerwehren jährlich mit 200 000 Euro unterstützt. Vereinbart wurden auch regelmäßige Treffen und Übungen zwischen den Feuerwehren und den einzelnen Betreibergesellschaften am Kavernenstandort. Thomas Kleefuß, Sprecher der Geschäftsführung von Storag Etzel und technischer Geschäftsführer Christoph Uerlich übergaben einen symbolischen Schlüssel an Vertreter der Gemeinde Friedeburg und des Gemeinderates und den Ortsbrandmeister.

Die Gemeinschaft Friesische Wehde im Verband Wohneigentum Niedersachsen hat anlässlich ihrer diesjährigen Weihnachtsfeier langjährige Mitglieder mit der silbernen Ehrennadel des Verbandes, einer Urkunde und ein Präsent der Gemeinschaft geehrt. Für ihre 25-jährige Mitgliedschaft im VWE wurden die Ehepaare Anke und Günter Hemken sowie Erika und Klaus-Peter Mentel von den Gemeinschaftsleitern Peter Töben und Sabrina Paszella ausgezeichnet. Neben der Interessenvertretung der organisierten Wohneigentümer wird auch die Geselligkeit in der Gemeinschaft gepflegt. Dabei kommt es immer wieder zu Ehrungen von langjährigen Mitgliedern. Das nächste Treffen der Mitglieder findet zur Jahreshauptversammlung am Donnerstag, 25. Januar, statt. Hier stehen bereits wieder Ehrungen von neun Mitgliedern für 10, 25 und 40-jährige Mitgliedschaft an.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auf dem Reiterhof Rennwanz in Schweinebrück wurde schon Weihnachten gefeiert. Der Reitverein Schweinebrück konnte auch in diesem Jahr viele Besucher und Eltern begrüßen. Die Weihnachtsfeier wurde begleitet von einem kleinen Rahmenprogramm und es gab viele Leckereien von süß bis herzhaft, sowie Heißgetränke, damit keiner friert. Der Weihnachtsmann kam dieses Jahr hoch zu Ross, begleitet von zwei Engeln, ebenfalls hoch zu Ross und einem kleinen Weihnachtself, der von einem als Rentier verkleideten Pony getragen wurde. In den Mähnen wurden kleine Lichter eingearbeitet und so war es für das Publikum und auch für die Reiter selbst ein besonderer Moment, als diese in die dunkle Reithalle zu weihnachtlicher Musik eingeritten sind. Zum Abschluss gab es für die Kinder eine Überraschung vom Weihnachtsmann. Die Schulpferde haben jede Aufführung mitgemacht und es herrschte eine fröhliche und besinnliche Stimmung. Der Reitverein Schweinebrück freut sich über jedes neue Gesicht und würde sich freuen, den einen oder anderen Pferdeliebhaber auf dem Hof begrüßen zu dürfen. Auf dem Reiterhof werden Reitkurse für Anfänger, aber auch für Fortgeschrittene angeboten, ob Groß oder Klein. Für die ganz Kleinen wird eine Führreitstunde angeboten. Es befinden sich Schulponys aber auch Schulpferde auf dem Hof, die von den Reitschülern gepflegt werden. Wichtig ist hier nicht nur das sichere Reiten, sondern auch der Umgang mit dem Pferd.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.