• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Schüler wissen, wie’s geht

13.06.2018

Kann ich Turnschuhe in der Waschmaschine waschen? Wie wird mein Lieblings-T-Shirt wieder sauber? Was kann zusammen in die Waschmaschine? Hilft viel Waschmittel viel? Antworten auf diese und ähnliche Fragen gaben Schülerinnen und Schüler der Einjährigen Berufsfachschule Hauswirtschaft der BBS Varel beim Aktionstag des Forums Waschen, berichtete Schulleiter Ralf Thiele. Sie informierten sich im Elektrofachmarkt Euronics Kunden über nachhaltiges Verhalten beim Wäschewaschen. Wer beim Wäschewaschen vernünftig handelt, also auf Wasser- und Stromverbrauch achtet sowie Waschmittel entsprechend der Dosieranleitungen einsetzt, leistet einen wertvollen Beitrag für Umwelt, private Haushaltskasse und Gesundheit. Die Schülerinnen und Schüler berichteten über neue Erkenntnisse im Umgang mit Wäsche und gaben praxistaugliche Hinweise für ein nachhaltiges Handeln im Haushalt.

Über neue Präsentationsanzüge freuen sich die Fußballer des TuS Büppel. Gerhard Lambertus hat die Anzüge im Wert von 1600 Euro gesponsert. Mariusz Baran, Jörg Wüstenberg, Timo Lüdtke und Jannik Onken nahmen die Anzüge entgegen.

Besuch aus Neuseeland hat in dieser Woche Friendship Force Varel. Am Dienstag begrüßte Bürgermeister Gerd-Christian Wagner im Vareler Rathaus 14 Frauen und Männer aus New Plymouth, einem Ort auf der Nordinsel Neuseelands. Die Neuseeländer sind begeistert von Varel und Friesland. „Wundervoll“ findet Anne Walker, dass es überall so grün ist. Die Neuseeländer haben sich in Ostfriesland umgesehen, eine Teezeit absolviert, die Schlosskirche und Edeka in Westerholtsfelde besichtigt. Am Dienstagabend haben sie am Grillabend bei der Rauchkate in Neuenburg teilgenommen. Organisiert haben das Programm Birgit Kröger, Heide Suhren und Inge Strittmatter.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Mitglieder von Friendship Force Varel werden in diesem Jahr noch nach Moldawien und nach Belgien reisen. Im nächsten Jahr steht eine Reise nach Japan auf dem Programm. Friendship Force Varel hat derzeit etwa 100 Mitglieder.

Zum Erfahrungsaustausch haben sich jetzt die Angehörigen des Technischen Hilfswerks (THW) Varel und der Freiwilligen Ortsfeuerwehr Borgstede-Winkelsheide getroffen. 20 Mann des Kommandos um Ortsbrandmeister Michael Asseln und dessen Stellvertreter Jan-Malte Knigge waren zu Gast auf dem Betriebsgelände in Winkelsheide. Dort informierten sich die Kameraden über die Ausrüstung, Technik und Einsatzmöglichkeiten des THW in Varel. „Wir haben ihnen unsere Fahrzeuge samt Ausstattung erläutert“, sagte der stellvertretende Ortsbeauftragte Thorsten Spieker.

Ziel des Treffen sei es, im Ernstfall noch besser kooperieren zu können, betont der THW-Ortsbeauftragte Lars Segger. Zuletzt arbeiteten die ehrenamtlichen Rettungs- und Hilfskräfte beim Großbrand auf dem Gelände der Papier- und Kartonfabrik in Varel eng zusammen. „Es ist alles reibungslos abgelaufen“, resümierte THW-Zugführer Timo Langerenken. Auch bei der Großübung im November 2017 am Bahnübergang Dangaster Straße in Varel, wo ein Zusammenstoß eines Zuges mit einem Auto simuliert worden war, arbeiteten die Feuerwehrleute aus Borgstede-Winkelsheide mit denen des Vareler THW Hand in Hand zusammen. „Wir waren vor einen Jahr im Borgsteder Feuerwehrhaus zu Gast“, sagt Rico Janssen. Zuletzt informierten sich auch die Kameraden aus Grabstede und Jaderberg über die Leistungsfähigkeit des THW.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.