• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Schwelgen in Erinnerungen

28.12.2016

Zum Jahresende 2016 kann die Alters- und Ehrenabteilung des Ortsverbandes Jever im Technischen Hilfswerks schon auf sieben Jahre ihres Wirkens zurückblicken. Auf Initiative des THW-Ortsbeauftragten Marco Hinrichs war im Hinblick auf das 60-jährige Bestehen des Ortsverbands Jever im Jahr 2012 der „Arbeitskreis Historie“ gegründet worden. Die Leitung übernahm Erhard Bruns, der zu der Zeit der Presse- und Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit im Ortsverband war. Damals galt es für das nahende Jubiläum die Geschichte des Ortsverbandes aufzuarbeiten. Wertvolle Arbeit leisteten dabei schon die ehemaligen Ortsbeauftragten Tjark Backhaus und Harald de Behr, die alle Presseartikel und viele Fotos von Ausbildungen, Übungen und Einsätzen zusammengetragen haben. Einige Lücken in der Zusammenfassung hat der Arbeitskreises geschlossen. Die anfänglich kleine Gruppe wuchs nach den Jubiläumsfeier stetig an. Die in „Alters- und Ehrenabteilung“ unbenannte Gruppe umfasst heute 13 feste Mitglieder. Die Treffen der Ehemaligen finden einmal im Quartal statt. Den Auftakt bildet stets ein Grünkohlessen, danach wird über die „guten alten Zeiten“ sowie über das heutige moderne THW und die aktuelle Situation des Katastrophenschutzes gesprochen. Und die Mitglieder unternahmen in den vergangenen Jahren schon viele Besichtigungen. Ein Höhepunkt war der Besuch im Museum der Sammlungen bei Familie Blumberg in Hohemey-Horsten – ein ganzes Haus mit Fernmelde- und Nachrichtengeräten jeglicher Art.

Ein paar entspannte und auch emotionale Stunden gab es im Sophienstift Jever: Dort haben drei Flüchtlings-Schüler aus Syrien im Rahmen der Kooperation zwischen Projekt Sophie und dem Fachbereich Kosmetik der Berufsbildenden Schulen Jever (BBS) die Bewohner an einem Wellnessvormittag verwöhnt. Karin Janßen, Lehrerin Fachbereich Kosmetik, und Anke Casper vom Projekt Sophie koordinieren und organisieren diese Besuche regelmäßig seit zwei Jahren, bei denen den Bewohnern unter anderem die Hände massiert und manikürt werden. Die Schüler erzählten zudem von ihrer Flucht aus Syrien. Anke Casper erzählte ihnen daraufhin, dass auch einige der Bewohner einmal geflüchtet sind. Interessiert hörten die drei zu, zwei von ihnen waren dann sogar sehr an einer Ausbildung zum Altenpflegerassistenten interessiert.

Die Wind- und Wetterradler feierten ihre Weihnachtsfeier im Radler-Café de Boer. Dazu gab es unterhaltsame Weihnachtsgeschichten von Johannes Leiner. Und mit „Hannes dem Penner“, gespielt von Enno Leiner zu seinem 80. Geburtstag, und seinem alten Fahrrad hatte die Gruppe ebenfalls Spaß. Schade nur, dass keiner der Radler eine Luftpumpe für ihn hatte – er war extra gekommen, weil sein Rad einen platten Reifen hatte. Im neuen Jahr, am 4. Januar, startet die Gruppe wieder mit ihren monatlichen Kaffeenachmittagen, jeder ist dazu herzlich willkommen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Allen Unterstützern des Erholungsaufenthaltes der Kinder aus Belarus/Weißrussland sagt der Verein „Kinder von Tschernobyl Friesland/Wilhelmshaven“ Dankeschön. Der Verein konnte wieder 24 Kinder für vier Wochen zur Erholung einladen. Die vielen Aktivitäten, gefördert von Vereinen und Institutionen aus Friesland und Wilhelmshaven und die spannende Zeit bei den Gasteltern haben viel zu der Gesundheit der Kinder beigetragen. Am 10 Juli 2017 kommen wieder Kinder nach Friesland. Sie bleiben dann zwei Wochen in der Jugendherberge in Schillig.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.