• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Seife der Deichfreunde ist der Renner

28.08.2019

Ein großer Erfolg waren die „Seifen-Aktionen“ der „Deichfreunde“. Auf dem Eekenhof, in Wilhelmshaven und auf dem Vareler Wochenmarkt haben die Aktiven Seife verkauft. Die Spende hat folgende Idee: Die Käufer erhalten ein nachhaltiges Produkt aus der Region und die Deichfreunde verteilen den Spendenüberschuss ans Hospiz, den heißen Teller für Obdachlose und eventuell die Tafel. Einen besonderen Dank richtete Initiator Michael Berg an Varels Bürgermeister Gerd-Christian Wagner für seine Spende und damit die Bitte, an die Politik, sich daran zu beteiligen, regionale-nachhaltige Produkte präsenter zumachen. „Die Idee, direkt Menschen nachhaltige Produkte vor die Nase zu setzen, fruchtet“, so Michael Berg, „die Seife ist der absolute Renner“. Das Helferteam hat sich auf 18 erhöht, so Michael Berg: „Mich freut es, dass sich so viele Menschen daran beteiligen.“

Waldeigentümer Hartmut Kaempfe betreibt gemeinsam mit seiner Familie den Ruheforst in der Trägerschaft der Gemeinde Bockhorn. „Es ist so wichtig, dass die Menschen in der schweren Zeit des Abschieds so liebevoll und fürsorglich begleitet werden. Das muss man einfach unterstützen“, sagt er. Daher war es für Hartmut Kaempfe eine Selbstverständlichkeit, dass er die Geschenke aus Anlass seines 70. Geburtstages für die Hospizversorgung spendet. Insgesamt konnten bei einem Besuch von Aktiven der Hospizbewegung Varel 1500 Euro übergeben werden. Sie dankten für die großzügige Unterstützung und zeigten sich zugleich sehr beeindruckt von der Würde und der Idylle dieses besonderen Forstes.

Die Dorfgemeinschaft hat die neue Kita in Büppel mit Blumen begrüßt. Maik Zöllner, 1. Vorsitzender, überreichte im Namen der Dorfgemeinschaft Büppel einen Blumenstrauß an die Kita-Leiterin Janina Metzner und hieß sie und das ganze Team herzlich willkommen. Janina Metzner und ihr Team bedanken sich für diesen herzlichen Empfang und beide Seiten freuen sich auf gemeinsame Aktionen in der Zukunft.

Vier Jahrzehnte ist Fritz Buchtmann bei der Landespolizei in Niedersachsen. In einer kleinen Feierstunde überbrachte Rainer Schönborn, Leiter des Polizeikommissariats Varel, die Glückwünsche des Polizeipräsidenten der Polizeidirektion Oldenburg, Johann Kühme, und bedankte sich bei Polizeihauptkommissar Fritz Buchtmann. Schönborn freut sich besonders darüber, dass „Fiete“ von den vier Jahrzehnten, die meisten Jahre beim Polizeikommissariat Varel war: „Für fast 36 Jahre gewissenhafte Pflichterfüllung bei der Vareler Polizei gilt mein ganz besonderer Dank“, so Schönborn. Buchtmann begann mit 17 Jahren bei der Polizei des Landes Niedersachsen und leistete im Anschluss seiner Ausbildung seinen Dienst bei der Bereitschaftspolizei Oldenburg. Im Oktober 1983 wurde er zum damaligen Polizeirevier Varel versetzt, er war sieben Jahre in der spezialisierten Tatortgruppe in der Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland eingesetzt, die ebenfalls für das Gebiet Varel zuständig ist. Seit dem Oktober 2014 ist er im Kriminal- und Ermittlungsdienst (KED) tätig und vertritt dort Manfred Schulz, den Leiter des KED. Schönborn beschreibt den gebürtigen Vareler als besonders belastbaren Beamten, „den eigentlich nichts aus der Ruhe bringen kann“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.