• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Seit 50 Jahren als Chefsekretärin bei Röben

21.08.2018

Zu einem seltenen Jubiläum konnte die Geschäftsleitung von Röben Tonbaustoffe in Schweinebrück einer langjährigen Mitarbeiterin gratulieren: Edith Wittler ist seit 50 Jahren als Chefsekretärin für das Unternehmen tätig. 1968 hatte sie ihre Stellung bei der Sparkasse in Zetel gekündigt, um sich auf den Weg „in die große Stadt“ zu machen: Bremen war das Ziel. Wilhelm Röben erfuhr von diesen Plänen, hatte aber auch gehört, dass sie eine hervorragende Sekretärin war – und genau danach suchte er gerade. Er konnte Edith Wittler davon überzeugen, in Zetel zu bleiben. „Von nun an erledigte sie zuverlässig die vielfältigen Aufgaben im wachsenden Unternehmen, bis heute“, freut sich Wilhelm Röben über seinen Coup von damals. „Und solange ich darf und es Spaß macht, mache ich weiter“, sagt Edith Wittler. Es gratulierten der Jubilarin (von links): Stephan Heiken, Wilhelm Röben, Rolf Sander, Wilhelm-Renke Röben und Ralf Borrmann.

                                                                                                                                                                     BILD:

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.