• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Spenden von Hallenparty an Vereine überreicht

25.09.2019

Freude im Café Suutje über eine Spende von insgesamt 5000 Euro für den Verein „Lebensweisen“ und für den „Elternverein krebskranker Kinder“: Zur Eröffnungsparty seiner neuen Betriebsstätte in der Branterei in Schortens Ende August hatte Daniel Heins (6. von links), Geschäftsführer der WLC Nord GmbH, auf Präsente verzichtet und seine Gäste stattdessen gebeten, für die beiden Vereine zu spenden. Geschäftspartner und Freunde zeigten sich spendabel, Heins rundete den Betrag schließlich auf 5000 Euro auf. Zusammen mit Marketingleiterin Daniela Ernst (Mitte) überreichte er nun die Schecks an Jaskia Gutzeit vom Elternverein und an Margret Finkenstädt (rechts) von den Lebensweisen. Die Lebensweisen wollen damit die Arbeit ihrer Freizeitgruppen unterstützen, und der Elternverein, der sich in Friesland, Wilhelmshaven und im Harlingerland um 50 betroffene Familien kümmert, Dinge finanzieren, die die Krankenkassen nicht übernehmen. „Uns geht es doch gut, wir müssen nicht immer noch mehr haben“, begründete der junge Unternehmer seine Spendenaktion.BILD:

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.