• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Sportlich für Klimaschutz

04.06.2019

D

ie schon traditionellen Backtage des Heimatvereins Neuenburg sind ein beliebtes Ausflugsziel, gleichermaßen für Urlauber und Einheimische. Viele Interessierte nutzen die Veranstaltung zu einer Radtour. Auf dem Gelände bei der Rauchkate bewirteten die Mitglieder des Vereins am Sonntag bei herrlichem Sonnenschein viele Gäste. Gebacken wird auf dem Museumsgelände im Steinofen, der bereits Tage vorher aufgeheizt werden muss.

„Das erste Schwarzbrot stellen wir bereits am Donnerstag vorher her“, sagt Ralf Splitthof, Vorsitzender des Heimatvereins. Er versteht als gelernter Bäcker sehr viel von dem alten Handwerk, das nur noch in wenigen kleinen Handwerksunternehmen betrieben wird. Rund 20 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sind bei den Backtagen im Einsatz. Es wird nicht nur Brot hergestellt, sondern auch leckerer Kuchen. Mehrmals in den Sommermonaten lädt der Heimatverein Neuenburg zu seinen Backtagen ein. Auch der nächste Termin steht schon fest: Am Sonntag, 4. August, ist es wieder soweit. Das Datum für den dritten Backtag dieser Sommersaison steht noch nicht fest. Nach Aussage von Ralf Splitthoff werde dieser Termin recht kurzfristig angesetzt.

Saisonstart bei den Inlineskatern des TV Neuenburg: Der TV Neuenburg ist der Einladung des Vereins Emsland-Inline aus Lingen gefolgt und hat an dem Bahnwettkampf für Schulen und Freizeitskater teilgenommen. Mit 18 Sportlern verschiedener Altersgruppen haben sich die Eltern mit ihren Kindern sowie die Trainer und Betreuer, Ute Hilbers, Annie und Dominik Liepold, Dennis Lohmann, Kristof Männel und Sylvia Otten früh morgens auf den Weg nach Lingen gemacht, um an dem Wettkampf teilnehmen zu können. Es mussten drei Disziplinen abgelegt werden: Ein Rollgewandtheitslauf, eine Sprintstrecke und eine Ausdauerstrecke. Die Mädchen und Jungen wurden getrennt gewertet und sind auch getrennt gestartet.

Die Gesamtleitung und der Oberschiedsrichter war Karsten Gutzmer vom RIV-NRIV. Die Teilnehmer haben ihn sehr geschätzt und hatten ihre Freude bei seinen Anweisungen, die für alle verständlich und annehmbar waren. Von den insgesamt über 70 gemeldeten Teilnehmern sind vom TV Neuenburg 7 Starter von den gemeldeten 18 Skatern unter die ersten drei Plätze gekommen. Das ist für ein erstes Rennen sehr beachtlich, da noch keiner von ihnen zuvor an solch einem Rennen teilgenommen hat. Folgende Plätze wurden erreicht: Carlo Liepold 6. Platz/Freizeitskater 1. Herren; Joris Bohlken 3. Platz/Freizeitskater 3. Herren; Tarek Löhmann 4. Platz/Freizeitskater 3. Herren; Nik Rothenburg 1. Platz/Freizeitskater 4. Herren; Victoria Liepold 1. Platz/Freizeitskater 1. Damen; Stine Tapken 2. Platz/Freizeitskater 1. Damen; Hannah Fuchs 8. Platz/Freizeitskater 1. Damen; Leo Groen 2. Platz/Freizeitskater 2. Damen; Lana Janßen 7. Platz/Freizeitskater 2. Damen; Elfriede Seitowa, 9. Platz/Freizeitskater 2. Damen; Ylva Reinhold 10. Platz/Freizeitskater 2. Damen; Stella Liepold 12. Platz/Freizeitskater 2. Damen; Jule Wagner 18. Platz/Freizeitskater 2. Damen; Lotta Wagner 5. Platz/Freizeitskater 3. Damen; Doro Reinhold 8. Platz/Freizeitskater 3. Damen; Maxi Groen 9. Platz/Freizeitskater 3. Damen; Celine Müller 1. Platz/Freizeitskater 4. Damen; Kristine Oltmanns, 2. Platz/Freizeitskater 4. Damen.

Besonders hervorheben möchte der Verein den jüngsten Teilnehmer, Carlo Liepold, der sich mit gerade einmal vier Jahren mit den älteren und somit auch körperlich größeren Startern seiner Gruppe messen musste und hervorragend ins Ziel gelaufen ist.

Radeln für den Klimaschutz in Zetel: Bei wunderschönem Radlerwetter starteten die Teilnehmer einer großen Radtour am Wochenende unter dem Motto „Stadtradeln – Klimaschutz für ein l(i)ebenswertes Zetel“. Die Radtour war die Auftaktveranstaltung der Aktion „Stadtradeln“, an der die Gemeinde Zetel auf Vorschlag der SPD/FDP-Ratsfraktion teilnimmt. Unter der Führung von Ingo Logemann radelte die Gruppe von Zetel aus über den Bahnweg zum Dörpsplatz in Neuenburg. Dort stießen noch etliche Neuenburger Bürger und acht Urlaubsgäste aus Coesfeld dazu. Erich Oltmanns von der RWG Ammerland-Ostfriesland versorgte die 40 Radler mit Säften, Mineralwasser und Obst – gesund und umweltfreundlich. Dann ging es weiter durch den Neuenburger Urwald. Vorbei an Forsthaus, Waldsofa und Jagdhütte ging es zu Wiki, deren Mitarbeiter und Bewohner die Radler mit nahrhaften und erfrischenden Smoothies versorgten. Über den Driefeler Esch mit seinem Gräberfeld aus der Zeit der Christianisierung, Zeteler Esch und Bohlenberge setzten die Radler ihre Tour zum Segelflugplatz Bohlenbergerfeld fort. Unterwegs gab Ingo Logemann Informationen zur Natur und der Historie der Gemeinde Zetel an markanten Punkten. Außerdem gab es in Papiertütchen verpacktes „Friesenfutter“ (Nüsse und Rosinen). Der Abschluss war mit einem gemütlichen Beisammensein im Schulmuseum in Bohlenbergerfeld. Jetzt sind alle Bürger in Zetel aufgerufen, sich an der Aktion Stadtradeln zu beteiligen. „Machen Sie mit und tun sie etwas für den Klimaschutz – und natürlich für Ihre Gesundheit. Lassen Sie Ihr Auto stehen und nutzen sie Ihr Fahrrad – es fängt an mit dem Weg zum Bäcker, der vielleicht nur 400 Meter beträgt“, sagt Ingo Logemann. Informationen zu dem Projekt und die Möglichkeit der Teilnahme gibt es im Internet unter www.stadtradeln.de/zetel oder im Rathaus bei Jascha Burow unter Tel. 04453/935-241.

Die Familie Jürgens hat jetzt den Erlös vom großen Flohmarkt an „Flugkraft“ gespendet. Jedes Jahr veranstalten Renate und Hans-Dieter Jürgens mit ihrer Tochter Monja Jürgens einen großen Flohmarkt zeitgleich zum Oldtimertreffen in Bohlenbergerfeld. Den Erlös spendet die Familie an „Flugkraft“, ein gemeinnütziges Projekt, das Familien hilft, deren Kinder an Krebs erkrankt sind. Den Betrag von insgesamt 170 Euro € hat die Familie nun an die Initiatorin und Geschäftsführerin Marina Proksch-Park überreicht. Alle Teilnehmer des Flohmarktes haben sich daran beteiligt, insbesondere Familie Waskönig, sie hat ihren gesamten Erlös von 40 Euro an Flugkraft gespendet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.