• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Sportlich und gesellig sind die Friesen

10.05.2016

D

ie Proklamation des neuen Königshauses des Schützenvereins Bohlenberge stand im Mittelpunkt des Schützenballs. Geehrt wurden im Vereinsheim in Zetel-Osterende: Mareike Hagen (Königin), Beate Hanken-Buse (1. Hofdame), Marianne Scheffler (2. Hofdame), Walter Scheffler (König), Mirco Hagen (1. Ritter) und Wolfgang Hagen (2. Ritter). Ratsherr Bernd Fahrenhorst nahm als Vertreter der Gemeinde Zetel die Ehrungen vor.

Weiterhin wurde auch das neue Kreiskönigshaus den Gästen vorgestellt: Kreiskönigin Angelika Hagen (SV Bohlenberge), 1. Kreishofdame Mareike Hagen (SV Bohlenberge), 2. Kreishofdame Helga Weinhold (SV Altjührden), Kreiskönig Andreas Lübke (SV Jaderberge), 1. Kreisritter Maik Hagen (SV Bohlenberge), 2. Kreisritter Herbert Schäfer (Schützenvereinigung Obenstrohe). Im Verlauf des Abends wurde außerdem Grete Braams für 20 Jahre Vorstandsarbeit als Protokollführerin ausgezeichnet.

Schützenvereinspräsident Wolfgang Hagen konnte zu Beginn des Abends Abordnungen der Vereine SV Bundesbahn, Schützenvereinigung Obenstrohe, SV Altjührden, SV Grabstede, SV Horsten, SV Etzel und SV Gödens begrüßen. Mit dabei war auch Bernd Pauluschke, Ratsvorsitzender und Frieslands stellvertretender Landrat. Der Feuerwehrspielmannszug Zetel-Neuenburg begrüßte die Gäste musikalisch. Für Unterhaltung sorgte an dem Abend die „Fun-Band“ aus dem Ammerland.

Wie die Zeit vergeht: Schülerinnen und Schüler der Einschulungsjahrgänge 1941/1942 (Entlassung 1950/1951) der Volksschule Grabstede A trafen sich jetzt im „Grabsteder Hof“. Klassenlehrer war damals Friedrich Wolf. Alle fünf Jahre sehen sich die „Ehemaligen“ wieder, die Zusammenkünfte organisieren immer Almuth Fangmann und Arthur Ihmels. Das erste Klassentreffen fand vor nunmehr 30 Jahren am 26. April 1986 statt. Damals konnten die Organisatoren noch 36 Gäste begrüßen. Jetzt kamen 14 ehemalige Schülerinnen und Schüler zusammen. Im „Grabsteder Hof“ wurde ausgiebig geklönt und zum Abschluss gegessen.

In diesem Jahr konnte der Jiu-Jitsu-Verein Zetel bereits bei zwei Meisterschaften mit guten Leistungen überzeugen. Sowohl bei der Niedersachsenmeisterschaft in Twistringen als auch beim Friesencup in Schortens trafen sich jeweils mehr als 200 Sportler, um sich in fairen Wettkämpfen zu messen und das Gelernte vor einem großen Publikum zu zeigen. Alle Teilnehmer gaben ihr Bestes, um schließlich eine der begehrten Trophäen auf dem Siegerpodest in Empfang nehmen zu können. „Auch die jüngsten Teilnehmer, die zum ersten Mal Wettkampfluft schnupperten, standen den erfahrenen Vereinskollegen in nichts nach und übertrafen die Erwartungen der Trainer sogar“, berichtet Trainer und Vereinsvorsitzender Peter Rusert. Ein Highlight für die Teilnehmer ist immer wieder der Teamkampf, wo mehrere Kämpfer nacheinander gegeneinander antreten. Dabei ist nicht nur Kampfgeist, sondern auch Taktik bei der Auswahl der Starter gefragt. Aber auch dabei konnten die Teams der „Schüler Jungen“ mit Pascal Bucher, Mirco Hilbers und Connor Kempe und „Schüler Mädchen“ mit Lena Bucher, Alina Dötsch und Lilli Ferenz nach hervorragenden Leistungen jeweils den 3. Platz erkämpfen und verwiesen sogar körperlich überlegene Gegner auf die hinteren Plätze. Bei der Niedersachsenmeisterschaft in Twistringen ging Gold an Pascal Bucher und Elisabeth Gudrun Arndt. Silber erkämpften sich Max Heinemann und Darian Loers, Bronze ging an Mirco Hilbers. Auf den Plätzen landeten Lena Bucher, Josie Jäckel und JeromVogt. Beim Friesencup in Schortens ging Gold an Pascal Bucher, Jonathan Arndt und Alina Dötsch, Silber erkämpften sich Mirco Hilbers, Elisabeth Gudrun Arndt, Lilli Ferenz und Max Heinemann, Bronze erhielt Josie Jäckel. Auf die Plätze schafften es Lena Bucher, Darian Loers und Connor Kempe.

Glückwunsch: Den Übungsleitern des Turnvereins (TV) Bockhorn Herta Oppotsch, Rainer Mennen, Sigrid Hoffschnieder, Marion Neid und Doris Wilken wurde vom Niedersächsischen Turnerbund für ihre Gesundheitsgruppen der „Plus Punkt Gesundheit“ verliehen. Die Vorsitzende des TV Bockhorn, Anke Rull, überreichte den Übungsleitern die Urkunden und die dazugehörigen T-Shirts und wünscht ihnen weiter viel Erfolg in ihren Sportgruppen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.