• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland

Sportliche Kinder

10.07.2014

Musik stand im Mittelpunkt des Gemeindefests, das die ev. Gemeinde Neustadtgödens feierte. Den Auftakt bildete ein Gottesdienst im Garten des Pfarrhauses. Weil Pastorin Kerstin Tiemann erkrankt war, übernahm Vikarin Leska Meyer ihre Aufgabe, unterstützt wurde sie von Lektor Markus Tiemann und den Kirchenältesten Erna Löhr und Hanne Oncken. Die 27-jährige Vikarin, gebürtig aus Wetter an der Ruhr, lebt seit März in Neustadtgödens und sollte mit dem Gemeindefest in die Arbeit der Kirchengemeinde einsteigen. Für die musikalischen Höhepunkte sorgten der Posaunenchor Gödens mit Unterstützung aus Horsten und der Kinderchor der Grundschule. Danach wurde der idyllische Garten zum Spielen und Singen genutzt, außerdem wurde gemeinsam gegessen, bevor das Areal von Waltraud Jacobs und ihrem Team in einen Kaffeegarten verwandelt wurde und die „Sänger vom Schwarzen Brack“ mit Seemannsliedern unterhielten.

Eine Stadt steht weiter zusammen: Nachdem am Ostermontag in Schortens die Wohnanlage „Grön Winkel“ nach einem Blitzeinschlag abgebrannt war, hat es in der Stadt vielfältige Aktionen gegeben, um die Menschen, die ihre Wohnung verloren haben, zu unterstützen. Der Spendenstrom reißt nicht ab. Mit einem Sponsorenlauf haben die Kinder der Grundschule Oestringfelde die erstaunliche Summe von 2644,50 Euro zusammengebracht, die sie jetzt an Bürgermeister Gerhard Böhling übergeben konnten. Diese Summe entspricht etwa zehn Prozent der Gesamtsumme, die in der Stadt bisher gespendet worden sind.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zusammen mit dem Regionalverband Ost-Friesland hat die Brieftaubenreisevereinigung Friesenland in Chimay an der belgisch-französischen Grenze gut 3700 Tauben zum 460 Kilometer langen Preisflug nach Friesland aufgelassen. Von der in Schortens ansässigen Brieftaubenreisevereinigung waren 650 Tauben dabei. Nach einer Flugzeit 4:32 Stunden traf bei Züchter Ralf Folkerts in Esens die schnellste Taube von der RV Friesenland ein. Sie erreichte eine Fluggeschwindigkeit von 101 km/h. Die weiteren erfolgreichen Züchter der RV Friesenland waren die Schlaggemeinschaft (SG) von Hans-Peter Becker und Dieter Austen (Schortens), Manfred Schulz (Friedeburg), Udo Westerbur (Esens), Hans Fehnders (Heidmühle), Manfred Steffens und Tochter (Werdum), Rudolf Schlotmann (Wittmund), Heinz Tolksdorf und Töchter (Abens), Lothar Vogel (Neustadtgödens) und Onno Jabben (Horsten).

Nach Ungarn zurückgekehrt ist nun Eszter Maria Bogdan. Die 18-jährige Schülerin aus Schortens’ Partnerstadt Nagybajom absolvierte im Stadtmarketing und der Tourist-Information ein dreiwöchiges Praktikum und half dabei auch mit bei der Organisation des ersten Schortenser Klinkerzaubers, der Nachfolgeveranstaltung des Kramermarkts. In der Schule hat die Jugendliche gute Deutschkenntnisse erworben, die sie bei den Jugendtreffen mit jungen Leuten aus Schortens sowie aus den anderen untereinander verpartnerten Städten Pieszyce (Polen) und Lazarea (Rumänien) weiter vertiefen konnte, berichtet Mark Schollmeier vom Jugendzentrum „Pferdestall“. Er hatte das Praktikum in Schortens organisiert. Sie habe viel gelernt und die Aufgabe im Stadtmarketing habe ihr ausgezeichnet gefallen, sagt Eszter Maria Bogdan. Nach dem Abitur 2015 wolle sie in Deutschland Germanistik studieren und würde später gern als Dolmetscherin arbeiten.

Ein gemeinsames Sommerfest unter dem Motto „Spiel und Spaß ums kühle Nass“ veranstalteten der Kindergarten „Glarumer Mäuseland“ und der TuS Glarum. Anlass war das einjährige Bestehen des Kindergartens als anerkannte Bewegungs-Kita. Kindergartenleiterin Maike Christoffers und der 1. Vorsitzende des TuS Glarum, Sönke Kloth, stellten in ihren Ansprachen die Bedeutung der langjährigen gemeinsamen Kooperation heraus und sie dankten allen Organisatoren und Helfern, die bei der Gestaltung des Fests mitgewirkt haben. Danach hatten die Kinder reichlich Zeit, die verschiedensten Spiel-, Bastel- und Experimentierstationen zu durchlaufen, um möglichst viele Stempel auf ihren Laufkarten zu sammeln. Auch das teilweise heftige kühle Nass von „oben“ tat diesem gelungenen Fest keinen Abbruch und am Ende freuten sich alle Beteiligten über einen spannenden Nachmittag mit einem schönen Fest.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.