• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Stark im Beruf und beim Sport

09.02.2017

Am Vareler Hafen wurden die Sieger des Berufswettbewerbs der BBS Varel geehrt. insgesamt hatten am Dienstag 108 Schüler aus dem Landkreisen Friesland und Wesermarsch die vier Stationen des Wettstreits der Deutschen Landjugend absolviert (die NWZ  berichtete). In der Gruppe A1a der Berufsfachschule gewann Felix Jahn von der BBS Varel vor seinen Schulkollegen Tjardo Siekmann und Tobias Schmidt. In der Klasse A2a sicherte sich Jane Röste den ersten Platz vor Paul Marx und Lukas John (alle BBS Varel). Sieger der Gruppe A2a wurde Lars Jansen aus Stadland vor Daniel Kickler (Varel) und Gebke Wessels (Jade). Platz eins in der Kategorie A2a errang Vivien Heidemann aus Driefel vor Günther Schwarting (Bockhorn) und Marten Schmidt (Wittmund). Erster in der Gruppe A3a wurde Jörn Schwarting aus Ovelgönne vor Nils Nowatzki (Wilhelmshaven) und Hartwig von Lessen (Bunderhee). Den Sieg in der Klasse A3a sicherte sich Lea Tamy Schiering aus Schortens vor Nikolas Danielmeier (Zetel) und Nils Bulle (Cuxhaven).

Alle Teilnehmer auf den Plätzen eins bis sechs haben sich für den Bezirksentscheid qualifiziert. In dem Wettbewerb wurden die Teilnehmer in Theorie und Praxis im Beruf Landwirt geprüft.

Konzentration und Schnelligkeit war gefragt bei der Aikido-Vorführung der drei VHS-Kinder- und Jugendgruppen mit Heike Kickler. Eingeladen waren alle Eltern und Freunde der Kinder. Die Anfänger und Fortgeschrittenen zeigten gemeinsam Übungen aus ihrem täglichen Training: Schrittfolgen, Rollen, Halte- und Wurftechniken und eine Kata (Übungsfolge) mit dem Stock. „Mit Freude und Lebendigkeit machten sie ihre Übungen und zogen die interessierten Zuschauer in ihren Bann“, zog Heike Kickler ein positives Resümee.

Die Unternehmensgruppe Hoyer hatte an allen Niederlassungen in Deutschland darauf verzichtet, Weihnachtsgeschenke an ihre Kunden zu verteilen. Stattdessen wurde die Summe gespendet. Zu den glücklichen Empfängern gehört auch die Heilpädagogische Jugendhilfe-Waisenstift Varel. Dennis Wilke, Niederlassungsleiter am Standort Filsum, überbrachte die Spende in Höhe von 500 Euro an Claudia Preuß. Das Geld wird für die Anschaffung eines „Dino-Cars“ genutzt, verriet die Leiterin des Waisenstiftes: „Diese sind bei den Kindern sehr beliebt.“ Die Soziale Gruppenarbeit am Standort Borgstede verfügt über ein „Dino-Car“ für zwölf Kinder. „Da gibt es immer mal wieder Streit, wer es benutzen darf“, erklärte Claudia Preuß: „In der alle zwei Monate stattfindenden Kinder-Konferenz wurde das Problem vom Sprecher der Gruppe vorgetragen. Durch diese Spende kann nun ein zweites Dino-Car angeschafft werden.“

In der Heilpädagogischen Jugendhilfe des Waisenstiftes Varel werden differenzierte Hilfen für Kinder, Jugendliche und deren Familien im ambulanten, teilstationären und vollstationären Bereich angeboten. Darüber hinaus hat das Waisenstift eine staatlich anerkannte Ersatzschule, Förderschule Emotionale und Soziale Entwicklung (Von-Aldenburg-Schule). Dabei werden stets die speziellen Lebenssituationen der Kinder und ihrer Familien berücksichtigt. Die Betreuten werden mit den unterschiedlichen bedarfsgerechten Betreuungsformen in ihren emotionalen, sozialen, kreativen und kognitiven Bedürfnissen und Fähigkeiten begleitet, gefördert und unterstützt.

Seit 2010 begleitet die Hospizbewegung Varel in Kooperation mit dem ambulanten Kinderhospizdienst aus Oldenburg Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die mit einer lebensbedrohlichen oder lebensverkürzenden Erkrankung leben. „Unser Einsatz beginnt im Idealfall ab dem Zeitpunkt der Diagnose und kann sich – im Gegensatz zur Hospizbegleitung Erwachsener – über einen langen Zeitraum erstrecken“, sagt Annemarie Büppelmann. Gemeinsam mit Birgit Amann und Karin Tiel informiert sie anlässlich des „Tags der Kinderhospizarbeit“ an diesem Freitag, 10. Februar, über ihre Aufgaben.


Mehr Informationen unter   www.hospiz-varel.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.