• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland

Treffen nach 60 Jahren

21.04.2016

In gemütlicher Runde im Radlercafé Sandelermöns hat Sportabzeichen-Obfrau Ilona Ihnken jetzt die Sportabzeichen 2015 an die erfolgreichen Absolventen verliehen. 24 Sportler haben das Sportabzeichen erhalten, davon 18-mal Gold, fünfmal Silber und einmal Bronze. Die beiden ältesten Teilnehmer Renate Genters und Enno Leiner erhielten bereits zum 45. bzw. 44. Mal die Sportabzeichenurkunde. Gold: Wilfried Fabricius (36), Margaretha Folkerts (11), Ralf Gabriel (2), Torben Gabriel (1), Ilona Ihnken (13), Rainer Jannowsky (17), Simone Just (5), Hartmut Kästner (41), Renate Kunst (42), Hans Packheuser (35), Johann Poppen (22), Ewald Rieken (25), Eckehard Siede (8), Siegfried Schimkus (42), Elke Schoof (31), Hans-Dieter Trapp (32), Kurt Warnak (22); Silber: Jens Homberg, Timo Jakobs (1), Julia Thier (1), Eckhart Wibel (25); Bronze: Rudolf Kirschner (1).

Vor seinen Auftritten, die am 1. Mai mit der Maifeier in Cleverns starten, hat der Spielmannszug Jever eine Tagesfahrt nach Bourtange und Winschoten unternommen: 21 Aktive Spielleute erlebten in Bourtange eine tolle Führung mit viel Wissenswertem, berichtete Dieter Cassens. In Winschoten eroberten die Spielleute die schöne Stadt und voller allem aber die Fußgängerzone.

Ein voller Erfolg war der Kinderkleider- und Spielzeugbasar, den der Förderverein des FSV Jever mit Unterstützung des Stadtjugendrings in der Elisa-Kauffeld-Oberschule Jever durchgeführt hat: „Gleich nach der öffentlichen Bekanntmachung gingen zahlreiche Anmeldungen für die Verkaufsstände ein“, freut sich Organisator Joachim Röben. Insgesamt konnten 34 Stände besetzt und mehr als 250 Besucher begrüßt werden. Sein großes Lob geht an den Schulhausmeister Fred de Groot, der die Fußballer unkompliziert unterstützt hat, und an die Eltern, die bei der Ausrichtung tatkräftig geholfen haben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zum 30. Mal haben sich Polizei Jever und Freiwillige Feuerwehr Jever zum Boßelwettkampf auf dem Fliegerhorst Upjever getroffen. Die Feuerwehr Jever ging als Sieger hervor (15:2). Der Ortsbrandmeister Andreas Neeland überreichte der Polizei eine Glastrophäe anlässlich des 30. Bosselwettkampfs.

Stadtlotterie-Schirmherrin Elke Vredenborg hat gemeinsam mit Bürgermeister Jan Edo Albers die Reinerlöse der Stadtlotterie 2015 in Höhe von 8018,32 Euro an jeversche Vereine und Organisationen übergeben: das Deutsche Rote Kreuz Jeverland erhält 2000 Euro für neue Hallentore; die Kunstschule Kiebitz 1250 Euro zum Ausbau des Kreativraums des Multifunktionshauses; der Förderverein der Feuerwehr Cleverns 1190,32 Euro für einen Unterstand am Feuerwehrhaus; der MTV Jever 1678 Euro für neue Bodenturnflächen; der Förderverein des Mariengymnasiums 750 Euro für die Umgestaltung des Schulhofs; die Integrationslotsen 400 Euro als Zuschuss für eine Küstenrundfahrt; der Verein Gattersäge Upjever 750 Euro zur Erweiterung der Halle um eine Tischlerei.

Zu einem gemütlichen Skatnachmittag des VdK Ortsverbands Jever im Graftenhaus konnte Spieleiter Manfred Sabrautzky 25 Skatfreunde herzlich begrüßen. Schon in der ersten Serie (à 32 Spiele) entbrannte ein heißer Kampf zwischen Hermann Jürgens (1091), Manfred Sabrautzky (1031) und Albert Klein (905). Am Ende kam Jürgen Nappert mit einer überragenden zweiten Serie (1357) und wurde mit 2060 Punkten Tagessieger vor Manfred Sabrautzky (1761). Auf den weiteren Plätzen folgten Wilfried Hayen (1757), Hermann Jürgens (1605) und Albert Klein (1533).

Der Abgangsjahrgang 1956 der Stadtknabenschule hatte sich beim Wiedersehen viel zu erzählen: Ein Schulausflug mit Ernst Boenigk (1915 bis 1979), der während der insgesamt acht Jahre (1948 bis 1956) an der Stadtknabenschule Jever ihr Klassenlehrer war, hatte mal an die Thülsfelder Talsperre geführt. Das war mit ein Motiv, das inzwischen 16. Treffen nach 60 Jahren an Niedersachsens einziger Talsperre zu feiern. Außerdem ist in Friesoythe bzw. Dötlingen der ehemalige Klassenkamerad und Bundestagsabgeordnete Günter Graf seit rund 50 Jahren ansässig. Er führte als Mitorganisator Regie. Große Freude kam auf, dass 60 Jahre nach der Schulentlassung der frühere Braumeister Bernd Kügler (jetzt Nürtingen/Baden-Württemberg) mit von der Partie war, um über Erlebnisse aus längst vergangenen Zeiten zu plaudern. Es bestand Einigkeit, als Dank für die Zeit in der Stadtknabenschule (je vier Jahre am Schlosserplatz und am Schulweg/jetzige Paul-Sillus-Schule) eine Sitzbank für den Schlosserplatz – mit Blick auf die Fassade der früheren Schule – zu spenden. Auch das nächste Wiedersehen wurde festgelegt: 14. April 2018. Die Teilnehmer von „60 Jahre danach“: Helmut („Theo“) Bath, Hinrich Dirksen, Friedel Duden, Jörg Furch, Günter Graf, Günther Hohlen, Bernd Kügler, Artur Leffringhausen, Karl-Georg Ludewig, Adolf Meenken, Fritz Schrader, Martin Tönjes, Hans-Georg Wirtz, Dieter Wrona.

Bühne frei an der Elisa-Kauffeld-Oberschule: Die Junge Landesbühne Wilhelmshaven führte dort ihr Stück „Salto im Klassenzimmer“ auf. Als Frank Brüggemann als Zacharias Faber durch die Klasse ging und bemerkte, dass „sich doch einiges verändert“ hätte, fragten sich noch alle, ob es sich bei dem merkwürdigen Gast tatsächlich um einen Ehemaligen handelte. Erst nach einigen Minuten schwante den meisten, dass sie mittlerweile mittendrin waren in einem Theaterstück. Das ungefähr 45 Minuten dauernde Stück bot einen tollen Mix aus Schauspiel und artistischen Einlagen – und auch die Schüler wurden immer wieder spontan mit eingebunden. Da musste Indira Zaubersalz in eine Brottüte streuen und Lennox assistierte bei einer Balance-Nummer, nach der dann auch Schluss war.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.