• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Tulpen für guten Zweck verkauft

08.05.2018

Seit einem halben Jahr gibt es in Varel den Round Table. Jetzt hat der Serviceclub kostenlos Warnwesten und Schilder an Kitas in Varel verteilt.

Mit einer einfachen Ausstattung von Warnwesten für Kinder in Kindertagesstätten hat beim Serviceclub Round Table in Jever alles angefangen. Sie sollten Spaziergänge von Kleinkindern in der Stadt sicherer machen. Als Round Table Deutschland auf das Jeveraner Projekt aufmerksam wurde, entstand die Idee, dieses Projekt bundesweit zu organisieren. Unter dem Motto „Kita-Pate“ wurden bereits mehr als 50 000 Warnwesten und 350 Hinweisschilder „Achtung Kinder“ in ganz Deutschland von Round-Table-Mitgliedern verteilt. Jetzt verteilten Jens Conrady (Jever) und Tilman Warns (Varel) in Vareler Kitas Warnwesten und Schilder, und die Kinder sind begeistert.

Round Table ist entstanden aus dem englischen Clubgedanken und steht für die Förderung und Vertiefung der Freundschaft junger Menschen verschiedener Berufsgruppen untereinander sowie dem gemeinsamen Dienst an der Allgemeinheit. Männer im Alter zwischen 18 und 40 treffen sich zweimal monatlich und organisieren unter anderem Serviceprojekte.

Tulpen für den guten Zweck haben jetzt Schüler der Oberschule Varel auf dem Wochenmarkt in Varel verkauft. Die Aktion der Arbeitsgemeinschaft Schulgarten war ein voller Erfolg: Schon gegen 11Uhr hieß es „leider ausverkauft“. Fünf Eimer voll mit Tulpen hatten die Schüler angeboten. Bereits in den frühen Morgenstunden hatten sich die Teilnehmer aus den fünften Klassen getroffen und gemeinsam mit ihrer Lehrerin Elke Strößner die Blumen geschnitten und zu Sträußen gebunden. Die Aktion war der Abschluss eines Langzeitprojektes. Die Blumenzwiebeln waren bereits im Herbst von den Schülern gesetzt worden und ein Teil von ihnen als vorgetriebene Pflanzen beim Osterbasar an der Schule verkauft worden. 240 Euro kamen bei der Aktion zusammen und wurden auf das Konto der bundesweiten Aktion „Tulpen für Brot“ überwiesen.

Auch Vareler sind der Einladung von Dennis Rohde (SPD-Bundestagsabgeordneter für Oldenburg und den Landkreis Ammerland) nach Berlin gefolgt. Maik Weden (Ortsverein Büppel) und Jörg Weden (OV Varel) waren mit dem stellvertretenden haushaltspolitischen Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion unterwegs, der auch zum Berichterstatter für das Budget des Bundesministeriums der Verteidigung berufen wurde.

Bei der Wahl der Altländer Blütenkönigin war auch Varel vertreten. Mühlenkönigin Femke wurde von Blütenkönigin Lina empfangen, die ihr Amt an Raika Stresska abgegeben hat. Auch für Femke sind die Tage als Vareler Mühlenkönigin gezählt. Pfingstsamstag wird die neue Mühlenkönigin bei der Vareler Mühle gewählt. Zur Wahl stehen Sarah Rah und Kerstin Ligthart.


Mehr Infos unter   www.tulpenfuerbrot.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.