• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Uniform mit neuen Farben

16.10.2013

In einem neuen Gewand präsentiert sich der Musik- und Majoretten-Corps „Friso“ Varel. Der Verein zeigte seine neue Uniform erstmals auf dem Musikfest in Langendamm, danach folgten Auftritte beim Erntefest in Halsbek, auf dem Kramermarkt in Varel und Oldenburg und zuletzt auf dem Kürbisfest in Varel. Aus der alten Uniform in den Farben rot-weiß ist eine modische Uniform geworden in den Farben rot-schwarz. Die Vereinsmitglieder tragen schwarze Hosen und Schuhe und einen schwarzen Hut mit roter Feder. Die Cheerleader tragen einen schwarzen Rock mit silberner Biese und ein rot-schwarzes Oberteil. Wer auch in so einer Uniform auftreten möchte, kann sich im Vereinsheim in der „Weberei“ melden. Übungszeiten sind montags von 17 bis 20 Uhr, mittwochs und freitags jeweils 18 bis 20 Uhr. Infos unter Telefon 0176/50 38 82 32.

Für 20 Jahre Mitgliedschaft ist der Vareler Josef Herrmann beim Jahrestreffen der „Interessengemeinschaft der Sammler von Fußball-Emblemen in Europa“ mit einer Urkunde sowie einer Jubiläumsnadel geehrt worden. In der Sportschule vom Südwestdeutschen Fußballverband in Edenkoben in der Pfalz fand der dritte Veranstaltungstag für internationale Tauschtage 2013 statt. Im Mai hatte es ein Treffen im Vareler Hotel Friesenhof gegeben. Die Interessengemeinschaft besteht seit 40 Jahren. Es waren etwa 100 Sammler aus ganz Europa in Edenkoben. „Es wurde wieder reichlich getauscht, so konnte ich meine Sammlung um etwa 60 neue Embleme erweitern“, berichtete Josef Herrmann. Seine Sammlung umfasst nach eigenen Angaben etwa 25 000 dieser Vereins-Embleme.


     www.fck-fanclub-fairplay.de 

Weitere Nachrichten:

Sportschule | Friesenhof

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.