• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Vareler besuchen Dinosaurier

26.08.2015

Von einer außergewöhnlichen Nordamerikareise ist Friendship Force Varel jetzt zurückgekehrt. Ein Höhepunkt war die offizielle Übergabe der Grußbotschaft des Bürgermeisters aus der kanadischen Stadt Medicine Hat, Ted Clugston, an seinen Kollegen Gerd-Christian Wagner in Varel durch die beiden Austauschleiterinnen Gisela Vahlenkamp und Luise Pampuch in Anwesenheit der 1. Vorsitzenden Birgit Wagner. 14 Mitglieder von Friendship Force Varel nahmen teil an der Austausch-Besuchsreise in den Staat Alberta in Canada und den Staat Washington an der Westküste der USA. Sie besuchten unter anderem die weltweit größte Ausstellung von Dinosaurierknochen und -Skeletten, die im Red Deer River Valley gefunden worden waren. Als die Vareler Gruppe in Medicine Hat eintraf, gab es ein sehr herzliches Willkommen, denn seit dem Besuch der Kanadier im September 2012 in Varel bestehen viele Freundschaften.

Eine völlig neue Erfahrung für die Vareler bot die so genannte „Stampede“, ein Rodeo in Medicine Hat. Sie erlebten hautnah das Reiten von Bullen oder buckelnden Pferden und den rasanten Ritt der Frauen. In Washington stand unter anderem der Besuch des Capitols und eines Vulkankraters auf dem Programm. In Seattle war der Besuch der berühmten, 184 Meter hohen „Spaceneedle“ angesagt. Die Vareler erfuhren zudem etwas über den Lebensraum der Squaxin Indianer. In der letzten Woche teilte sich die Reisegruppe von Friendship Force Varel auf, um eine weitere Woche in privater Regie zu gestalten, einige fuhren mit dem Zug nach Toronto, andere flogen nach New York und wieder andere fuhren mit dem Schiff nach Alaska.

Der Erlös des Sponsorenlaufs der Oberschule Varel wurde jetzt vom Vorsitzenden des Fördervereins, Gerd Effmann, bekanntgegeben. Die Schülerinnen und Schüler der fünften bis zehnten Klassen erliefen mit großem sportlichen Engagement und der Unterstützung durch zahlreiche Sponsoren 4095,60 Euro. Die Hälfte dieses Betrags kommt dem Kinderhilfswerk Unicef zugute, ein Viertel unterstützt die unterrichtsbegleitende Sprachförderung von Flüchtlingskindern an der Oberschule Varel und ein Viertel ist für die Aufgaben des Fördervereins der Schule bestimmt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Oberschule Varel hatte den Lauf auf Initiative der Schülervertretung am Deich beim Vareler Siel ausgerichtet. Bei strahlendem Sonnenschein und mit hoher Motivation legten die Schülerinnen und Schüler etliche Runden auf der 500 Meter langen Strecke zurück, die durch zweimalige Querung des Deiches sportlich anspruchsvoll gestaltet war. Der fantastische Ausblick vom Deich über die Salzwiesen und den Jadebusen mit dem Leuchtturm Arngast entschädigte die Läuferinnen und Läufer für ihre Anstrengungen.

Die durchdachte Planung und Organisation der Veranstaltung durch die Sportlehrerinnen und Sportlehrer der Oberschule Varel trugen maßgeblich zum reibungslosen Ablauf und Erfolg der Veranstaltung bei, die den Schülerinnen und Schülern als Verbindung von sozialem Engagement mit sportlicher Aktivität eine willkommene Abwechslung im Schulalltag bot.

Erfolgreich waren die Vareler Brieftaubenzüchter. Der dritte Jungtaubenpreisflug wurde in Eibergen (185 Kilometer) gestartet. Zu diesem Wettflug waren 875 Tauben im Korb, die nach zwei Stunden Flugzeit zu Hause waren. Sieger dieses Preisfluges wurde eine Taube des Vareler Züchters Erwin Hurling. Auf den Plätzen 3 und 8 folgten Tauben der Züchter Horst Kreuzer und Carsten Ebeling. Erfolgreich flogen diesmal die Tauben der Züchter Erwin Hurling (43 Tauben, 23 Preise), Müller (76 Tauben, 35 Preise) und Carsten Ebeling (56 Tauben, 24 Preise).


Mehr Infos unter   www.friendshipforce.eu/varel 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.