• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Vereine ehren und berichten

08.03.2016

Rund läuft es im Klootschießer- und Boßelerverein (KBV) „Lat’n rull’n“ Schweinebrück. Vorsitzender Jürgen Bödecker zog eine positive Bilanz. Auch Geschäftsführerin Dorit Küper und Spielwart Jan-Christian Bohlen konnten bei der Jahreshauptversammlung im Vereinsheim ein erfreuliches Fazit ziehen. Sportlich ist die Mannschaft Frauen I das Aushängeschild des Vereins. Das Team steht vor dem Titelgewinn in der Landesliga, der „Königsklasse“ der Boßelerinnen. Jürgen Bödecker verwies darauf, dass der KBV Schweinebrück sieben Aktive für die Europameisterschaft in Holland stelle: „Damit sind wir der Verein mit der stärksten Abordnung.“ Der KBV ist weiterhin Gastgeber für das Finale der Champions-Tour am 13. Mai. Die Vereinseinzelmeisterschaft wird am Karfreitag ausgetragen. Die Werferinnen und Werfer rechnen sich bei der Landesmeisterschaft, bei den Titelkämpfen des Friesischen Klootschießerverbandes (FKV) und nicht zuletzt bei der EM in Holland gute Chancen aus. Bödecker dankte den Trainern und Betreuern für ihren Einsatz.

Langjährige Mitglieder zeichnete Helmut Tetz, Vorsitzender des Kreisverbandes Friesische Wehde, aus. Leider mussten einige Friesenspieler krankheitsbedingt absagen. Silberne Ehrennadel: Martin Kasprzik und Silke Hobbie; Goldene Ehrennadel: Anke Bödecker, Gerd Albers, Walter Dittel, Heiko Eggers, Lisa Hemken und Fritz Schimmelpenning; Diamantene Ehrennadel: Ernst Bödecker. 70 Jahre Mitglied im Verein sind: Wilhelm Bödecker, Richard Eggers, Friedrich Hilbers und Wilhelm Oetken.

Bei der Jahreshauptversammlung des Gemeindejugendrings Zetel (GJR) im Neuenburger Schloss konnte der Vorstand als neues Mitglied die „Reisegemeinschaft Friesische Wehde und umzu“ begrüßen. Deren Vorsitzender Arno Renken hat den Antrag auf Aufnahme gestellt, da sich die Reisegemeinschaft seit ihrer Gründung am Ferienprogramm der Gemeinde beteiligt. Außerdem war die Kreisjugendpflegerin Sandra Gudehus auf Einladung des GJR-Vorsitzenden Christian Keller nach Zetel gekommen, um über aktuelle Themen ihres Tätigkeitsbereichs zu berichten. Der Gemeindejugendring bereitet jetzt schon das Ferienprogramm vor.

Generationswechsel an der Spitze des Rassegeflügelzuchtvereins Zetel und Umgebung: Franz Wilkenjohanns leitete den 1908 gegründeten Verein als Vorsitzender 25 Jahre, der 79-Jährige stellte sich jetzt bei der Jahreshauptversammlung nicht mehr zur Wahl. Noch länger dabei ist Georg Eilers, der seit 1964 im Vorstand aktiv ist. Auch der 84-Jährige zog sich jetzt aus der Vorstandsarbeit zurück. Die neue Führungsmannschaft der Zeteler Züchter setzt sich wie folgt zusammen: Holger Mannott (erster Vorsitzender), Martin Budelmann (zweiter Vorsitzender), Hartmuth Kamps (dritter Vorsitzender und Jugendwart), Eckart Frerichs (Kassenwart) und Jan-Christian Bohlen (Schriftführer).

Georg Eilers und Franz Wilkenjohanns wurden mit Urkunden offiziell verabschiedet. Wilkenjohanns ist jetzt Ehrenvorsitzender, Eilers Ehrengeschäftsführer. Jan-Christian Bohlen erklärte, dass der neue Vorstand die bewährte Arbeit der Vorgänger fortsetzen werde: „Wir wollen aber auch neue Ideen entwickeln und diese dann umsetzen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.