• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland

Vereine unterwegs

20.10.2017

Mit dem Oktober-Preisskat des VdK-Ortsverbands Jever hat das neue Spieljahr begonnen: Spielleiter Manfred Sabrautzky freute sich nicht nur über 24 Spielfreudige, sondern auch über VdK-Vorsitzenden Manfred Döhn. Der dankte bei den Spielern für ihre gute Beteiligung im Spieljahr und überreichte dem Spielleiter einen Präsentkorb. Im abgelaufenen Jahr kamen von 32 Skatspielern und Spielerinnen durchschnittlich 24 zu den Skatnachmittagen. Insgesamt wurden 300 039 Spielpunkte erzielt. Die Spielregel besagt, dass wer achtmal teilgenommen hat, in die Jahreswertung kommt und bei der Jahresausschüttung der Abreizgelder berücksichtigt wird. Mit einem Jahresdurchschnitt von 1670 Spielpunkten wurde Jürgen Einfeld VdK-Skatmeister 2016/2017 vor Albert Klein mit 1541 Punkten. Auf den Plätzen folgten Dieter Ahlrichs (1500), Wilfried Hayen (1487), Kuno Kurley (1478) und Jürgen Nappert (1380). Nach der Siegerehrung mit Pokalverleihung durch Manfred Döhn wurde gleich die neue Spielsaison eröffnet. Mit einem Traumergebnis von 2178 Punkten siegte Dieter Ahlrichs vor Rolf Schmitz (1808), Albert Klein (1724), Wilfried Hayen (1613) und Jürgen Einfeld (1589). Der nächste VdK-Skat findet am Montag, 20. November, um 14 Uhr im Graftenhaus statt.

Hermann Harms (ovales Bild) hat seine 40-jährige Mitarbeit bei der Volksbank gefeiert. Seine Ausbildung hat er bei der Volksbank in Leer absolviert, 1985 wechselte er als Filialbereichsleiter zur Volksbank Preetz/Kreis Plön, 1991 kam er schließlich nach Jever. Dort gehört er heute zum Team der Immobilienabteilung.

Insgesamt 65 ehemalige „Pekolaner“ haben Thea Juilfs, Hinrike Gerjets, Elfi Weinberg, und Hille Hilbinger im „Waldschlößchen“ Addernhausen begrüßt. Sogar aus Braunschweig und Hamburg waren ehemalige Mitarbeiterinnen der Schuhgeschäfte Pekol in Jever und in Varel gekommen. Das Schuhhaus Pekol besteht im nächsten Jahr 140 Jahre in Jever und gehört mit zu den ältesten Einzelhandelsbetrieben. Unüberhörbar tauschten die Ruheständlerinnen Erinnerungen an das teilweise schon länger zurückliegende Arbeitsleben aus und feierten ein großes Wiedersehen. Einige Mitarbeiterinnen haben, so berichtete Thea Juilfs, zwei oder sogar drei Generationen der Firmenleitung miterlebt. Älteste Teilnehmerin war die rüstige 91-jährige Gretchen Süllwold.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "kurz vor acht" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei der Tennisabteilung des MTV Jever wurden die vorerst letzten Bälle auf den Außenplätzen gespielt. Etwa 20 Teilnehmer wollten bei strahlendem Sonnenschein noch einmal gemeinschaftlich einige Bälle spielen. Anschließend wurden die Teilnehmer vom Wirt Detlef Jansen mit einem tollen Menü verwöhnt. Die sieben Außenplätze werden nun winterfest gemacht. Der Spielbetrieb findet dann in der Halle statt.

Ziel der letzten Tagesfahrt des Bürgervereins Jever war der Weltvogelpark am Rande der Lüneburger Heide. Begeistert waren die Besucher von der wunderschönen hügeligen Parklandschaft und Botanik. In großes Staunen kamen sie, als sie die zahlreichen bunt gefiederten Bewohner zu sehen bekam. Nach einem hervorragenden Mittagessen begann auf der großen Wiese des Areals die zauberhafte Flugschau der Vögel. Alles was Flügel hatte flog in Formation über die Köpfe der Zuschauer. Kondor, Seeadler, Pelikan und Geier waren dabei. Mit viel Beifall bedankten sich die Bürgervereinsmitglieder bei Heidi und Hanspeter Waculik für den Ausflug.

Der Europaabgeordnete Tiemo Wölken hat mit der SPD-Bundestagsabgeordneten Siemtje Möller das jeversche Schloss besucht. Fördergelder der EU flossen in den vergangenen Jahren unter anderem in die Modernisierung der Dauerausstellung, der Technik und Sicherheit sowie der Restaurierung des Goeblinsaales und der Gemäldegalerie. Besonders beeindruckt zeigten sich die beiden SPD-Politiker von der Kassettendecke im Audienzsaal. Sowohl Siemtje Möller, als auch Wölken betonten, wie wichtig Museen wie das Schloss für die Region sei. Die Förderung für Projekte wie im Schloss sollten aufrecht erhalten werden, sagten sie.

Der Dorfbürgerverein Sandelermöns um Uwe Caspers besuchte auf seiner alljährlichen Fahrradtour die Gaststätte Müller in Ardorf, wo alle gemeinsam frühstückten – inklusive Fisch und Rührei. Gestärkt ging es dann weiter zum Zeppelin-Museum nach Wittmund. Hier wurden die Mitglieder durch das Museum geführt und alte Druckmaschinen vorgeführt. Nach einem Eis ging es dann weiter ins Gartencafé „De Boer“ in Sandelermöns, wo sie eine Brotzeit genossen.

Glückliche Siegerin der Aktion „Mensch 60 plus“ ist Anke Casper geworden: die Frauenzeitschrift „Brigitte Wir“ hatte Menschen gesucht, die etwas Neues gewagt haben, die in der zweiten Lebensphase neu durchgestartet sind oder sich eingesetzt haben für Menschen, die dringend Hilfe brauchten (die NWZ berichtete). Anke Casper erzählte von ihrem Projekt Sophie, bei dem sich seit mehr als acht Jahren 16 Paten ehrenamtlich und generationsübergreifend in dem Alten- und Pflegeheim Sophienstift für alte, kranke und demente Menschen einsetzen. „Ein Projekt, das verlässlich den Menschen ein wenig Sonne in ihre Herzen bringen möchte. Ein Projekt, das etwas bewegen möchte auch außerhalb des Heims in der Öffentlichkeit und sich stark für die Barrierefreiheit einsetzt“, so Anke Casper.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.