• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Vereine feiern

07.11.2018

Wenn der Heimatverein Schortens Branntwein mit Rosinen serviert, dann ist Güstkinnelbeer. Das Traditionsfest, angelehnt an den Brauch junger Eltern, zur Geburt des Kindes die Nachbarschaft zum Umtrunk einzuladen, erinnert das Fest des Heimatvereins auch an den legendären letzten Wolf des Jeverlands, der 1738 in Schortens erlegt und am Wolfsgalgen aufgehängt wurde. Daran erinnerte Vorsitzender Johannes Peters und wies auch darauf hin, dass die Geschichte bis heute nicht eindeutig bewiesen ist. In den Nachbargemeinden kursierte lange Zeit der Spitzname „Hunnenhangers“ (Hundehänger) für die Schortenser. Heute ist die Tradition dadurch in Gefahr, dass der inzwischen streng geschützte Wolf durchaus zurückkehren könnte. Das hält aber den Verein nicht davon ab, dieses Fest in geselliger Runde mit plattdeutschen Geschichten von Horst Janßen und Christa Arntz zu feiern. Rudi Rabe erinnert in seinem Vortrag jeweils an die Ereignisse eines Jahrzehnts des vergangenen Jahrhunderts und musikalisch war in diesem Jahr Don Alfredo mit seiner Drehorgel erste Wahl. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Theo-Günther Thomsen und Elfriede Memmen geehrt.

 Der Klootschießer- und Boßelverein „Freesenspeel“ Sande versteht es, Feste zu feiern. Aus Anlass seines 70-jährigen Bestehens (die NWZ berichtete) rief der Vorstand die Mitglieder, zahlreiche Ehrengäste und Freunde des Vereins zum Jubilieren auf – und mehr als hundert waren beim Essen, bei Ehrungen und dem anschließenden Tanzvergnügen in „Leiners Landhotel“ dabei. Die Veranstaltung erinnerte an die besten Zeiten der „Freesenspeeler“, in denen sie zum festen Bestand des örtlichen Vereinslebens wurden und an vielen Wochenenden im Jahr mit Mannschaften gegen andere Vereine antraten. Heute ist die Mitgliederzahl auf rund 125 geschrumpft. Nur eine Frauenmannschaft besteht noch und Peter Sauerbeck, selbst schon 82, trommelt eine Seniorengruppe regelmäßig zum Trimm-Boßeln zusammen. Für den Fortbestand des Vereins hält die Vorsitzende Angelika Klaßen das „Fähnlein“ mit Erfolg hoch. Ihr wurde jetzt viel Anerkennung und großes Lob zuteil. Weitermachen und die Tradition wahren, lautete der Zuspruch der Ehrengäste. Bei denen begrüßte die Vorsitzende besonders die Vorsitzenden des Klootschießer- Landesverbandes Oldenburg und des Kreisverbandes Wilhelmshaven, Helmut Riesner und Abbo Georgs, Kreisehrenfrauenfachwartin Alide Schlütemann und die Vertreter zahlreicher Vereine. Ein besonderes Willkommen galt dem einzigen noch lebenden Vereinsgründer, Theo Thomsen (89), dem unter großem Beifall eine goldene Boßelkugel mit süßem Inhalt und eine Krawatte mit „Freesenspeel“-Emblem überreicht wurden. Alle sonst denkbaren Ehrennadeln hatte er schon früher erhalten. Michael Ramke (Gemeindesportbund) erhielt die silberne Ehrennadel des FKV, Rolf Sage­horn für 55-jährige passive Mitgliedschaft bei Freesenspeel eine Vereinsnadel. Blumen erhielten Alide Schlütemann, Elisabeth Bücking, Erika Knickelbein, Käthe und Petra Neumann, Rika Groenefeld, Ute und Elise Janssen, Uwe Meyer und Joachim Glaß. Goldene Ehrennadeln für die aus gesundheitlichen Gründen verhinderten Hans Werner und Johann Janssen werden später überreicht.

 Die Siedlergemeinschaft Sande und der Bürgerverein Sande hatten in einer gemeinsamen Aktion die diesjährige Erntekrone gebunden. Nachdem die Krone zunächst in der St. Magnus-Kirche gehangen hatte, zierte sie anschließend zwei Wochen lang das Foyer des Rathauses. Am Montagabend haben Mitglieder der Siedlergemeinschaft unter Leitung des Vorsitzenden Rainer Galli die Erntekrone abgenommen. Die Ähren werden nicht einfach entsorgt, sondern dienen dem Federvieh auf dem Gut Altmarienhausen als Futter, was auch dem Gedanken der Nachhaltigkeit Rechnung trägt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.