• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Viele glückliche Gesichter

22.12.2016

Große Bescherung: Der Vareler Flugzeugzulieferer Premium Aerotec (PAG) hat jetzt den Erlös seiner Glückspfennig-Aktion an Vereine und Institutionen in Friesland ausgeschüttet. „Wir wollen damit Danke sagen, dass es Leute gibt, die sich dafür einsetzen, dass es anderen gut geht“, sagte Personalleiter Stefan Flenker. Er überreichte die symbolischen Schecks gemeinsam mit der Projektleiterin Silke Graw, Bernd Piper, Betriebsrat Dieter Lange und dem Leiter der Finanzabteilung Wilfried Steevens. Die Mitarbeiter von Premium Aerotec haben wieder ein gutes Herz bewiesen und einen Teil ihres Lohns für wohltätige Zwecke gestiftet. Dieser Betrag wurde von der Werksleitung auf die stolze Summe von 15 250 Euro verdoppelt.

Das Geld ging an den Reitverein Husum, die Reitgemeinschaft Dangast (jeweils 500 Euro), den KBV Altjührden (750), den Förderverein der Grundschule Grabstede, die Jugendfeuerwehr Zetel, den Förderverein des Kindergartens Südenburg, den Verein Tanzsport am Wald, die Aktion gegen Herzflimmern, das Friedel-Orth-Hospiz in Jever, den TuS Sillenstede und die Jugendabteilung des THW (jeweils 1000), den Förderverein der Oberschule Obenstrohe (1500), das Kinder- und Jugendhospiz „Josuas Engelreich, und einen Mitarbeiter von PAG (jeweils 2000). Dieser hatte sich beworben, wie alle anderen Vereine auch, um einen Beitrag zu den Therapiekosten für seinen behinderten Sohn zu erhalten.

Ausgeschüttet wurden zudem 8260 Euro, die durch den Verkauf von selbst hergestellten Andenken beim Familientag von PAG erlöst wurden. 2260 Euro gingen an die Hafenschule Varel, jeweils 3000 Euro an die Freiwillige Feuerwehr Obenstrohe und das Deutsche Rote Kreuz Varel. Die Aktion wurde von Marco Wimmer initiiert.

Das Finale der Vareler Poker-Stadtmeisterschaft 2016 war ein voller Erfolg. Jeder Teilnehmer hatte bei Friesland-Poker in den vergangenen zwölf Turnieren die Möglichkeit, Punkte zu sammeln. Die neun Spieler mit den meisten Punkten durften am Finale teilnehmen und wurden dem Publikum einzeln in der Final-Show vorgestellt. Nach spannenden acht Stunden stand die neue Vareler Poker-Stadtmeisterin fest: Lisa Schütte aus Oldenburg konnte sich in einem spannenden Heads Up gegen Lars Nieblich durchsetzen. Auf dem dritten Platz landete Florian Rahmann. Lisa Schütte freute sich über die Gutscheine, den Pokal und das obligatorische Bracelett, ein handgefertigtes Armband. Die fünf Friesland-Poker-Jungs Edgar Rädecker, Florian Rahmann, Markus Helmke, Renke Bartels und Stefan Hänßler gönnen sich keine lange Pause. Am 7. Januar um 19.30 Uhr startet die neue Saison im Tivoli. Anmeldungen sind möglich auf der Homepage www.Friesland-Poker.de.

Haufenweise Geschenke haben Vareler Bürger für bedürftige Kinder gepackt. Das Ergebnis der Wunschbaum-Aktion im Vareler Famila-Markt präsentierten jetzt Hildegard Klose und Kurt Klose von der Insolvenz- und Schuldnerberatungsstelle Friesland/Beratungszentrum Bramloge, die die Aktion initiiert haben, zusammen mit Famila-Marktleiter Klaus Sander und Wolf Kulawik vom Paritätischen Friesland.

„Die 130 Karten waren sehr schnell vergriffen“, freut sich Sander, „die Vareler haben tolle Pakete für die Kinder gepackt“. Die Kinder hatten sich überwiegend Spielzeug und Fanartikel gewünscht. Beeindruckt hat ihn der Wunsch eines Jungen, der sich eine „glückliche Schule“ und eine Weltkarte fürs Klassenzimmer gewünscht hatte. Die Pakete werden jetzt von ehrenamtlichen Mitarbeitern sozialer Einrichtungen in den Familien verteilt.

Da war das Staunen groß: Die Schüler und Kinder aus dem Heilpädagogischen Zentrum Friesland-Süd konnten sich jetzt über eine Spende von zahlreichen Werder-Fanartikeln freuen. Bereits seit sieben Jahren erhält der Paritätische Wohlfahrtsverband Friesland über Petra Janßen und Andreas Janßen, die eng mit dem Fußball-Bundesligisten Werder Bremen verbunden sind, jeweils rechtzeitig zu Weihnachten eine Sachspende mit Fan-Shop-Artikeln des Clubs.

Die Vermittlung und Übergabe der Spende übernahm dabei Wolf Kulawik, Geschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Friesland. „Die Spende ist eine wunderbare Unterstützung gerade für Kinder, für die nicht sofort ein neuer Rucksack oder eine neue Mütze gekauft werden kann“, betonte er und bedankte sich gemeinsam mit der stellvertretenden Einrichtungsleiterin Rita Weinberg bei der Familie Janßen aus Petersfehn.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.