• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Von Kröten und Tauben

25.07.2015

Griechen in Schortens – so lautete der Titel des Viertelstündchen-Vortrags von Claudia-Andrea König im Lebensweisen-Café Suutje in Barkel. Doch wer einen finanzpolitischen Vortrag erwartet hatte, wurde angenehm überrascht: Es ging um griechische Landschildkröten. Claudia-Andrea König berichtete sehr anschaulich von ihren Erfahrungen mit der Haltung von testudo hermanni boettgeri und testudo graeca ibera in Schortens. Wie kommt man dazu, wie werden sie gehalten, was fressen sie? Dazu hatte sie gleich sechs „Griechen“ mitgebracht – und die bewiesen, dass Schildkröten gar nicht so langsam sind, wie man gemeinhin meint. Nachdem sie sich erst einmal an Klee, Breitwegerich, Löwenzahn und Co. gelabt hatten, gingen sie auf Entdeckertour. Der Star war jedoch die kleine, einjährige Schildkröte, die die meisten Zuhörer doch auch gerne einmal auf die Hand nahmen. Nebenbei konnte man sich an den leckeren Kuchen des Cafe Suutje laben, und auch Kaffee und Tee wurden gereicht.

Unter dem Motto „Ein Dorf bewegt sich – für einen guten Zweck“ veranstaltete der TuS Sillenstede zum zweiten Mal ein Fußball-Spaßturnier für Freizeitmannschaften. Wieder einmal sorgten die Teilnehmer in ihren ideenreichen Verkleidungen für beste Stimmung – es ging nicht um den Sieg, sondern um gemeinsamen Spaß. Erneut wurden der Kindergarten Spatzennest und die Regenbogen-Grundschule Sillenstede bei einem Dankeschön-Grillen mit einer Spende bedacht: Unter Beteiligung der stellvertretenden Schortenser Bürgermeisterin Anne Bödecker übergaben TuS-Vorsitzende Melanie Brandt und der Fußballabteilungsleiter Florian Donat einen Spendenscheck von 1200 Euro an Kindergarten und Grundschule. „Sillenstede ist etwas Besonderes. Hier stimmen die sozialen Strukturen und es besteht ein großer Zusammenhalt zwischen Dorfgemeinschaft und Vereinen“, sagte Bödecker. Auch Kindergarten-Leiterin Petra Fläschel und Schulleiterin Claudia Bonkowske freuten sich über die Spende. Gesellschaftsspiele und Bewegungsmaterial stehen im Kindergarten auf der Liste. Die Grundschule nutzt die Spende für den Ausbau des Schulhofs. Podeste und Bänke sollen nach den Bedürfnissen der Kinder aufgestellt werden. „Es wird auf jeden Fall einen dritten Spaß-Cup geben. Die ersten mündlichen Zusagen wurden gegeben“, freute sich ein hochmotivierter Fußballabteilungsleiter Florian Donat.

Zusammen mit dem Regionalverband Ost-Friesland hat die Reisevereinigung Friesenland jetzt den 12. Preisflug von Huy/Belgien (ca.375 Kilometer) mit 3700 Tauben gestartet. Von der RV Friesenland waren 315 Tauben dabei. Der Auflass erfolgte um 8 Uhr bei gutem Wetter und leichten südwestlichen Winden. Nach einer Flugzeit von 3 Stunden und 58 Minuten traf bei dem Züchter Rudolf Schlotmann in Wittmund die schnellste Taube der RV Friesenland ein. Sie erreichten eine Fluggeschwindigkeit von 93 km/h. Die weiteren erfolgreichen Züchter waren: SG Becker-Austen (Schortens), Lothar Vogel (Neustadtgödens), Peter Ostendorf (Horsten), Siegfried Brand (Wittmund), Hans Fehnders (Heidmühle), Gerd Lehmann (Schortens), SG Bussmann-Batruch (Jever), Julia und Nina Tolksdorf (Abens), Werner Olm (Heidmühle) und Michael Genuneit (Horsten).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zur Grillfeier haben sich etliche ehemalige Kolleginnen und Kollegen der früheren HS Schortens bei der Kollegin Birgitt Dirks in Schortens zu einem Wiedersehen ein Jahr nach der Schließung der Hauptschule Schortens getroffen. „Leider spielte das Wetter nicht so mit, wie wir uns das vorgestellt hatten“, berichtet Joachim Westerhoff. Es wurden natürlich wieder viele Erfahrungen ausgetauscht, denn alle Lerher sind ja nun seit einem Jahr in einem anderen Arbeitsumfeld tätig oder im Ruhestand. Es wurde auch eifrig in den alten Chroniken gestöbert, die einst von Hayo Schweer angelegt wurden und die Gerda Thomas mitgebracht hatte. Künftig werden alle Chroniken, Fotos, Zeitungsausschnitte und sonstige Materialien bei Birgitt Dirks in Schortens gelagert und können nach Rücksprache mit ihr auch eingesehen werden. Interessenten für weitere Treffen können sich bei Joachim Westerhoff per E-Mail an westerhoff@ewetel.net melden.

Bei der Teerunde der AG 60 plus des SPD-Ortsvereins Schortens haben Gisela Sandstede, Sprecherin der Schortenser Lotsen, und Karin Schulz, Leiterin der „Koordinierungsstelle Migration und Teilhabe“ des Landkreises, über die Arbeit der Integrationslotsen berichtet. Gisela Sandstede berichtete, dass sich die Lotsen zurzeit um ca. 100 Flüchtlinge und Asylbewerber kümmern. Die größte Schwierigkeit sei die Verständigung, da die meisten Ankommenden weder Deutsch, noch Englisch oder Französisch sprechen. Deshalb seien die Migranten auch auf die Hilfe der Lotsen angewiesen. Und deshalb sei es wichtig, den Flüchtlingen den Erwerb der deutschen Sprache zu ermöglichen. Erschwerend für die Arbeit der Lotsen sei auch die Tatsache, dass etwa im Job-Center Anträge nur in deutscher Sprache zur Verfügung stehen und Dolmetscher oft nicht verfügbar seien. Sandstede kündigte an, dass im Herbst ein neuer Lotsenkurs angeboten wird: Dass die Schortenser Lotsen Verstärkung bekommen, sei umso wichtiger, da zurzeit nur sechs Lotsen aktiv sind, der Stadt Schortens für dieses Jahr aber bereits 87 weitere Asylbewerber zugewiesen seien. Karin Schulz berichtete, dass sich zurzeit in Friesland 415 Flüchtlinge aufhalten, was bei einer Einwohnerzahl von 97 327 Einwohnern einem Ausländeranteil von 3,4 Prozent entspricht – im Vergleich zum Bundesdurchschnitt, der 2014 bei 10,1 Prozent lag, ein eher geringer Anteil. Sie lobte die effektive und engagierte Arbeit der Schortenser Lotsen und die äußerst harmonische Atmosphäre bei den verschiedenen Treffen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.