• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Von neuen Trikots und Erfolgen

29.07.2015

Viel Spaß hatten die Kinder bei der Ferienpass-Aktion des Turnvereins (TV) Neuenburg in der Turnhalle bei der Urwaldkampfbahn in Neuenburg. Die Mädchen und Jungen konnten sich richtig austoben – mit allen möglichen Sportgeräten. Die Aktion hatte den Titel: „Spiel und Spaß in der Turnhalle: spielen, klettern, Ballspiele und durch die Halle toben“. Unter der Leitung von Edith Will und ihren Helferinnen konnten die Kinder nach ihren Wünschen alles ausprobieren.

Besonders beliebt waren dabei die Rollbretter, berichtet Karina Lamping. Zur Stärkung gab es Hot Dogs, Gemüsestäbchen und Getränke.

Wieder sehr erfolgreich war die Schlaggemeinschaft von Otto Abraham und Karl-Heinz Gerdes aus Astederfeld. Beim jüngsten Preisflug für Brieftauben, der in Frankreich gestartet wurde und eine mittlere Entfernung von 658 Kilometern hatte, nahm die Reisevereinigung Wilhelmshaven/Friesland mit 314 Tauben teil. 16 Tauben davon gehörten zur Schlaggemeinschaft von Otto Abraham und Karl-Heinz Gerdes aus Astederfeld, die insgesamt bei diesem Flug sechs Preise gewannen. So kamen auch die schnellsten drei Tauben dieses Fluges aus dieser Schlaggemeinschaft – die Tauben waren um 8 Uhr morgens aufgelassen worden und erreichten bereits um 13.40 Uhr den heimatlichen Taubenschlag. Sie flogen damit eine Rekordgeschwindigkeit von 1879 Metern pro Minute, also sagenhafte 113 Stundenkilometer im Durchschnitt.

Durch diesen Erfolg errang die Schlaggemeinschaft Abraham/Gerdes auch die sogenannte „Sport-Uhr“, die vom Verband der Taubenzüchter ausgesetzt war. Im Gesamtklassement der Reisevereinigung Wilhelmshaven/Friesland belegte die Schlaggemeinschaft den 6. Platz.

Ein Grillfest als „Dankeschön“ für die geleistete Arbeit stand jetzt im Zeteler Sankt-Martins-Heim auf dem Programm. Auf der Terrasse des erst kürzlich eingeweihten Erweiterungsbaus bedankten sich Vorstand und Pflegedienstleitung bei den Mitarbeitern, darunter auch ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, für ihren unermüdlichen Einsatz. Musikalisch umrahmten Emile und Franky Joseph die Feier. Auch Zetels Bürgermeister Heiner Lauxtermann brachte eine Gesangseinlage.

Die zukünftige F-Jugend, Jahrgang 2008, des BV Bockhorn freut sich über eine neue Ausrüstung: Die Mannschaft wurde mit Regenjacken, gesponsert von der Firma Kirstein und Schubert aus Oldenburg, sowie Trainingsanzügen, gesponsert von der Firma Datec aus Varel, ausgestattet. Die Mannschaft und die Trainer Christian Haugwitz und Ralf Warnken bedankten sich für die Spende.

Auch die Damenmannschaft des FC Zetel hat neue Trainingsanzüge: Malermeister Peter Hinrichs hat für die Frauen Aufwärmpullover gesponsert. Die FC-Zetel-Damen sind weiterhin auf der Suche nach neuen Talenten. Zu den Spielerinnen gehören Nadine de Groot, Rieka Wehlau, Marieke Haschenburger, Christina Wilken, Melanie Haschen, Sarah Kolm, Anna-Lena Thon, Nadine Müller, Anna-Lena Brenker, Ramona Haupt, Madita Brenker, Lisa Wiedemann, Fenja Queißer, Rika Fischer, Esther Ehlers, Greta Renken, Melanie Bohlen, Miriam Schwinn, Michelle Johannes, Lea Wandschneider und die Trainer Werner Leerhoff und Hagen Aurich.

Im Kurpark Wilhelmshaven sind die Bockhorner Dörpsmus’kanten aufgetreten. Sie haben die Zuschauer mit vielen beliebten Volksmusik-Liedern begeistert. Insgesamt umfasst das Repertoire der Dörpsmus’kanten 120 Stücke. „Das Konzert kam so gut an, dass einer Wiederholung nichts im Wege stehen dürfte“, berichtet Heinz Erdmann von den Dörpsmus’kanten. Nun stehen weitere Auftritte an: Am 15. August treten die Musiker in Aurich beim großen Stadtfest auf. Nicht nur im Norden zeigen die Musikanten ihr Können – in der Zeit vom 31. August bis 3. September spielen die Friesen auch in St. Aldegund an der Mosel. Heinz Erdmann bittet die Musikanten um rege Teilnahme an den nächsten Übungsabenden.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.