• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

BRANDSCHUTZ: Wehr Gödens gehen die Aktiven aus

28.01.2008

GöDENS Bei der Freiwilligen Feuerwehr Gödens muss sich etwas tun, die Personalstärke in der Einsatzabteilung nimmt ab: Zurzeit sind noch 34 Männer in der Einsatzabteilung, eine Mannschaft mit etwa 40 Personen sollte erreicht werden, mahnte Gemeindebrandmeister Werner Keller bei der Jahreshauptversammlung der Ortswehr.

Einerseits soll es allgemeine Werbung geben: Alle Sander Bürger zwischen 16 und 45 Jahren sollten sich die Wehr einmal genauer ansehen und prüfen, ob sie nicht auch Spaß daran hätten, anderen Menschen zu helfen, so Ortsbrandmeister Wolfgang Wille. Zudem spiele die Kameradschaft in Gödens eine wichtige Rolle, auch das könnte manchen Interessierten überzeugen.

Als wichtigste Änderung sollten andererseits künftig auch Frauen in die Wehr aufgenommen werden. Andere Institutionen wie THW, DRK und auch andere Wehren hätten solch ein Umdenken längst vollzogen. „In Gödens ist das überfällig“, meinte der Ortsbrandmeister.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Eine Jugendwehr, aus der stets neue Mitglieder für die Einsatzabteilung nachwachsen, gibt es in Gödens ebenfalls nicht. Kreisjugendfeuerwehrwart Karl Adden appelliert an die Ortswehr, eine Jugendwehr zu gründen, er bot persönliche Hilfe und Unterstützung an. Das Thema wurde in Gödens jedoch sehr skeptisch aufgenommen.

Ein weiterer Knackpunkt ist die Ausstattung mit Fahrzeugen: Der Mannschaftstransportwagen ist mit einer Lebensdauer von 20 Jahren nur mit knapper Not durch den TÜV gekommen, erklärte Wolfgang Wille. Er forderte Bürgermeister Josef Wesselmann auf, eine Neuanschaffung im nächsten Haushaltsentwurf zu berücksichtigen.

Die Zusammenarbeit zwischen den Ortswehren Gödens und Sande sei sehr gut, lobte Gemeindebrandmeister Werner Keller. Wolfgang Wille sowie ein Vertreter des THW lobten auch die gute gemeinsame Arbeit von Feuerwehr und THW. „Vorurteile gehören längst der Vergangenheit an“, so der Ortsbrandmeister.

Er berichtete über ein sehr aktives Jahr mit vielen Übungen, Fortbildungen und Einsätzen. Bürgermeister Josef Wesselmann unterstrich die Bedeutung von Fortbildungen auch in bisher unbekannten Bereichen. Im Zusammenhang mit der Entwicklung in Wilhelmshaven werde es immer wichtiger, eine rundum gut ausgebildete Feuerwehr vor Ort zu haben.

Jens Onken wurde zum Sicherheitsbeauftragten gewählt. Befördert wurden Björn Wolters zum Oberfeuerwehrmann sowie die Feuerwehrmänner Jens Godau, Björn Köhler, Frank Maaß und Benjamin Ziegeler zu Hauptfeuerwehrmännern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.