• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland

Wenig unterhaltsam

23.04.2010

Die Debatte im Vareler Rat über die Schließung der Gemeindeschwesternstation hatte wenig Unterhaltungswert, sie war vielmehr in einigen Punkten entglitten. SPD-Fraktionschef Alfred Müller unterstellte dem Grünen-Ratsherr Walter Langer, Langer profitiere persönlich von der Schließung. Ein gemeines, weil verletzendes und in polemischer Absicht ins Feld geführtes Argument.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter zur Wahl im Nordwesten erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Als Langer die Unterstellung zurückwies und an die „Basta-Politik“ der damaligen SPD-Mehrheit erinnerte, tönte SPD-Ratsherr Erich Hillebrand: „Nun ist aber Schluss.“ Und kurios wurde es, als Jürgen Bruns, ebenfalls SPD, der Mehrheit vorwarf, sie habe kein Konzept in der Seniorenarbeit, was irgendwie nicht zum Thema Schwesternstation passte und überdies eine interessante Auffassung offenbarte. Immerhin war es die SPD, die den kostenlosen Seniorenpass mit Kaffeefahrt wie eine Monstranz vor sich hergetragen hat, und allem Zureden zu einer qualitativen Seniorenarbeit tapfer widerstand.

Schließlich zweifelte Müller noch die von der Verwaltung vorgelegten Zahlen an, was wohl suggerieren sollte, die Verwaltung rechne nicht richtig, soziale Errungenschaften würden ohne Not geopfert. Kein schöner Tag im Rat. Es festigt sich der Eindruck, als gäbe es zwei Vorstellungswelten im Rat, die unabhängig voneinander agieren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.