• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Feuerteufel von Cloppenburg gefasst?
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 14 Minuten.

Festnahmen Nach Brandstiftungen
Feuerteufel von Cloppenburg gefasst?

NWZonline.de Region Friesland

Wiedersehen nach 50 Jahren

24.10.2011

Ihre Einschulung in die Mittlere Handelsschule an der Drostenstraße in Jever liegt 50 Jahre zurück – nun trafen sich 17 der 30 Ehemaligen, die Ostern 1963 mit dem notwendigen Rüstzeug entlassen worden waren, zum ersten Mal wieder. Organisiert hatten das Wiedersehen Hannelore Harms, geborene Ladenthin, und Wolf-Dieter Geißler. Besonders erfreut waren die Ehemaligen über die Teilnahme ihrer Lehrer Horst Heger, er unterrichtete Stenografie und Maschinenschreiben, und Wolfgang Warntjen, Lehrer für BWL und Buchführung. Am Nachmittag bei Kaffee und Kuchen sowie einem Rundgang durch Jever zur alten Wirkungsstätte und am Abend in geselliger Runde wurde so manche Begebenheit und Anekdote aus der gemeinsamen Schulzeit zum Besten gegeben. Zum Erinnerungsfoto stellten sich die Ehemaligen auf der Grünfläche an der Blumenstraße auf – dort war auch 1961 das erste gemeinsame Klassenfoto entstanden.

Für die Schützenjugend im Jeverland steht jeden Herbst das Schießen um den Vogelkönig auf dem Programm. In diesem Jahr hatte Kreisjugendwart Dieter Kalweit den Nachwuchs aus den Vereinen des Jeverlandes auf den Schießstand nach Gödens zusammengerufen. Sein Aufruf stieß auf entsprechende Resonanz und in Gödens hatten die dortigen Jugendwarte Fabian Coldewey und Alex Wingert die Vorbereitungen gut getroffen. Das brachte ihnen zum Abschluss noch die Anerkennung von stellvertretendem Kreisvorsitzenden Waldemar Janssen ein, der ebenfalls nach Gödens gekommen war, um sich vom guten Stand der Jugendarbeit zu überzeugen. Nach etwa zweistündigem Wettbewerb war das Ziel erreicht und gespannt wartete man auf die Auszeichnung der Sieger. Die Zeit nutzte man noch für das Pokalschießen der Jugend. Die Ergebnisse gibt es allerdings erst später. Als neuer Vogelkönig der jeverländischen Schützenjugend wurde dann Florian Coordes aus Accum ausgerufen, der beim Wettkampf den Kopf des Vogels für sich verbuchen konnte. Der linke Flügel ging an Jana Hahn aus Jever und der rechte Flügel an Marcel Böhling aus Sande. Das Zepter sicherte sich Fabian Hahn aus Jever und der Apfel ging an Linda Steffens aus Accum. Zum Ende des Treffens wurde noch auf die Jahresabschlussveranstaltung der Schützenjugend am 26. November ab 15 Uhr in Accum hingewiesen.

An jedem dritten Montag im Monat treffen sich Jevers Skatasse zum zünftigen Skatnachmittag des Vdk-Ortsverbands Jever in der „Friesischen Oase“. Diesmal war es ein besonderer Tag, denn im September endete das 20. Skatjahr und für die besten Spieler standen Pokale bereit. Insgesamt beteiligten sich 59 Spieler, wobei 32 in die Jahreswertung kamen. Spielleiter Manfred Sabrautzky und zweiter Vorsitzender des VdK-Ortsverbandes Manfred Döhn überreichten den Siegerpokal an den besten Spieler Franco Oglialoro mit einem Jahresdurchschnitt von 1577 Spielpunkten. Auf den weiteren Plätzen folgten Hermann Rehdelfs (1495) Walter de Wall (1437), Wolfgang Kunst (1417), Wilfried Hayen (1411) und Gerhard Schulz (1370). Bei den Damen errang Alice Bauszas den Jahrespokal mit 1017 Punkten vor Lore Hirsch mit 969 Punkten. Außerdem erhielten Alice Bauszas, Fritz Grade, Wolfgang Kunst, Hans Rathmann, Manfred Sabrautzky, Gerhard Schulz, Ralf Splettstößer und Alfred Siemers ein Präsent für 20-jährige Treue zum VdK-Skat. Manfred Döhn erinnerte daran, dass seit 1991 die Pokalverleihung stattfindet, die durch Hellmut Kohls eingeführt und von Horst Bilges und Wolfgang Finck fortgesetzt wurde. Seit zehn Jahren leiten Manfred Sabrautzky und Ailt Christians diesen Nachmittag. Die Anfänge allerdings gehen bis ins Jahr 1981 zurück, denn der damalige VdK-Vorsitzende Johannes „Toto“ Janssen hatte die Skatrunde ins Leben gerufen. Nach dem Resümee wurde die neue Spielzeit eröffnet und so ging es gleich in die Vollen. Nach zwei Serien ` 32 Spielen hatte Hans Heeren mit einem Ergebnis von 2229 Punkten um Längen die Konkurrenz abgeschüttelt und wurde Tagesbester vor Hans Rathmann (1687), Walter de Wall (1662), Ralf Splettstößer (1607) und Hermann Jürgens mit 1589 Punkten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.