• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Wiedersehen nach 50 Jahren

12.09.2017

Zum 50. Jahrestag ihrer Schulentlassung trafen sich jetzt die ehemaligen Schülerinnen und Schüler des Abgangsjahres 1967 der Realschule Zetel am Nordseestrand in Dangast. Bei Kaffee und Kuchen sind viele Erinnerungen ausgetauscht worden. Bei diesem zehnten Klassentreffen konnten auch wieder Teilnehmer aus München, Quickborn und Gelnhausen bei Frankfurt begrüßte werden. Inge Bredehorn, Monika Kokoschka, Annegret Wilksen, Ingrid Osterloh und Uschi Steffan hatten die Wiedersehensfeier organisiert. Dazu begrüßten sie Hildburg Rothner, Karin Zimmermann, Erika Eder, Christiane Reinecke, Ingrid Schmidt, Jutta Janßen, Anke Obkircher, Verena Ostermann, Edmund Murken, Michael Sawitzky, Hajo Stoffers und Theoder Wenke. Neben dem Gedankenaustausch zur Schulzeit wurde auch über Kinder und Enkel gesprochen. Auch der ehemaligen Klassenlehrerin, Fräulein Hildegard von Ankum wurde gedacht, bei einem früheren Treffen wurde deren Grab besucht. Unter den Teilnehmern waren auch zwei heute geschiedene Ehepaare, deren Jugendliebe die Zeiten nicht überdauert hatte. Bei der Zusammenkunft wurden immer wieder neue Erinnerungen wach. So wurde die Abschlussfahrt nach Hamburg, der manchmal im Garten stattfindende Unterricht oder auch die Erlebnisse während der gemeinsamen Tanzschule thematisiert. Nach einem Spaziergang durch das Küstendorf klang das Klassentreffen beim rustikalem Abendbrot aus.

Der Wettergott meinte es wahrlich nicht gut mit den Sportlerinnen und Sportlern, die am Wochenende beim Beachvolleyballturnier der DLRG-Ortsgruppe Varel im Freibad Am Bäker teilnahmen. „Bei Dauerregen und Wind war es schon eine Herausforderung, vernünftige Spielzüge aufzubauen“, sagte Pressewart Peter Wilken: „Aber die Teilnehmer hatten trotzdem viel Spaß und waren mit Eifer bei der Sache – angefeuert von den Zuschauern und den anderen Teams, die in ihren Spielpausen versuchten, wieder etwas trocken zu werden.“ Am Ende des Turniers im Modus „Jeder gegen Jeden“ sei es gar nicht so einfach gewesen, den Sieger festzustellen. Drei Mannschaften wiesen jeweils drei Siege und eine Niederlage auf. Also entschied das Satzverhältnis. Doch auch dabei gab es einen Gleichstand. Erst die gespielten Punkte gaben dann den Ausschlag. Den ersten Platz belegte die Mannschaft des TuS Büppel I gefolgt von der DLRG II (ehemalige Jugend) und den DLRG-Oldies. Platz vier ging an die Mannschaft Büppel II vor der neuformierten Jugendmannschaft der DLRG, die erst in diesem Jahr mit dem Spielen begonnen haben und sich sehr achtbar schlug. Der DLRG-Vorsitzender Kai Langer überreichte die Urkunden an die Teilnehmer und dankte ihnen für den tollen Einsatz. Er versprach, auch im nächsten Jahr das Turnier zu organisieren – dann bei hoffentlich besseren Wetterbedingungen.

Auf ein 40-jähriges Arbeitsverhältnis kann der Altjührdener Jürgen Möhle zurückblicken. Alle Berufsjahre verbracht er in einem Betrieb: der Baumschule Renken in Jaderberg, in der er als 17-Jähriger seine Lehre begann und danach als Gärtner angestellt war. Etliche Jahre war Friedrich Renken sein Chef. Jetzt ist Timo Wallrafe der Inhaber, dem Jürgen Möhle als Praktikant die ersten Kniffe beibrachte. Im Laufe der Jahre gab es viele Veränderungen in der Baumschule. So wurde von der Freilandfläche auf mehr Containerfläche umgestellt. Bei der Feierstunde war auch Matthias Brandner von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen dabei, der mit dem Arbeitnehmervertreter Meco Cramer eine Urkunde überreichte. Alle Redner drückten ihren Respekt vor den Leistungen und der Verbundenheit von Jürgen Möhle zum Gärtnerhandwerk aus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.