• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Wiedersehen 50 Jahre nach der Schule

19.03.2019

50 Jahre nach ihrem Abschluss kamen die ehemaligen Schüler der Klasse 9s des Entlassungsjahrgangs 1969 der Volksschule Büppel im Büppeler Krug zusammen. „Dieses Mal treffen wir uns nur zum Quatschen“, sagte Organisatorin Angelika Melcher. Und tatsächlich gab es viel über die Kinder, Enkel und Alltagserlebnisse zu berichten, es wurden Bilder herumgereicht und viel gelacht. Mit ihrem Klassenlehrer Klaus-Heinz Fischer haben sie im Freibad am Bäker Schwimmen gelernt, fuhren im Klassenverband nach Bad Ems und hatten im Wald etwas über Tannenzapfen gelernt. „Wir haben fürs Leben gelernt, aber einiges brauchten wir später nicht anzuwenden“, hieß es. Oft ist Schülerin Änne Prass damals mit dem Rad zur Schule gefahren, später aber auch sehr gern mit dem Schulbus. „Denn da hatte Helmut Höpken mir immer einen Platz in der ersten Reihe frei gehalten“, erzählte sie. Heute sind beide seit 45 Jahren verheiratet.

Der TuS Dangastermoor hat einen neuen Vorsitzenden: Rüdiger Bürgel hat auf der Jahreshauptversammlung des Vereins den bisherigen 1. Vorsitzenden Kurt Ehlen abgelöst. Der 72-Jährige ist seit 2001 Mitglied im TuS und seit vier Jahren Pressewart des Vereins. Kurt Ehlen hat den Verein 15 Jahre lang angeführt, 28 Jahre hat er im Vorstand gearbeitet. „Der Verein war und wird immer meine zweite Familie bleiben“, sagte Ehlen. Auch neben dem Führungswechsel gab es Neues im Verein. So wurde das Sportstättenentwicklungskonzept auch im TuS Dangastermoor rege diskutiert. Der Verein musste sich von zwei langjährigen Übungsleitern verabschieden: Wilfried Knobloch und Edith Meyer. Auch Monika Bürgel hört auf. Für alle scheidenden Übungsleiter konnte mit Daniela Löffel, Volker Lindenblatt und Saussen Schröder Ersatz gefunden werden. Auch in der Fußballsparte gibt es neue Gesichter: Ralf Mrotzek und Sven Nittka werden die 1. Herrenmannschaft trainieren; Michael Lorenz mit Lilli Nittka die G-Jugend. Mit M. Sadkoff gibt es einen neuen Trainer für die neue F-Jugend. Außerdem wurden langjährige Mitglieder geehrt. Für 70-jährige Vereinstreue wurden Karl-Heinz Schmidt und Horst Euken ausgezeichnet; Käthe von Reeken und Ilse Lindenblatt für 60 Jahre, Margot Köhler, Renate Hemmieoltmanns, Rainer Rädicker und Conrad Stuhaan für 50 Jahre und Henning Lamche für 35 Jahre. Für ihn gab es zudem die goldene Ehrennadel. Regina Reinken, Miriam Reinken, Hartmut Reinken, Tammo Reinken, Anke Tönjes, Marion Niebling, Jonas Niebling, Thilo Niebling, Bastian Pollul, Jana Burmester und Erwin Wübbenhorst sind dem Verein seit 20 Jahren treu.

Auf ein arbeitsreiches Jahr blickten die Mitglieder des Mellumrates auf ihrer 154. Mitgliederversammlung zurück. Vorsitzender Dr. Holger Freund wies auf die vielfältigen Aktionen innerhalb des Betreuungssystems im Nationalpark Wattenmeer hin. Die Naturschutz- und Forschungsgemeinschaft betreut neben der Insel Mellum auch das Strombauwerk Minsener Oog und die Insel Wangerooge sowie im Binnenland das Naturschutzgebiet „Sager Meere, Kleiner Sand und Heumoor“. In den Schutzgebieten im Nationalpark unterhält der Verein Stationen, in denen Naturschutzwarte wohnen und arbeiten. In Zusammenarbeit mit der Nationalparkverwaltung wurden weitere Projekte in Angriff genommen. Auf Wangerooge soll eine Fläche für den Wiesenvogelschutz offengehalten werden. Im Rahmen von Freiwilligeneinsätzen wurden dort noch Baumstümpfe und Restholz entfernt, künftig soll durch Beweidung mit Ziegen oder Schafen der Wildwuchs unterbunden werden. Auch die routinemäßigen Betreuungsaufgaben wie Brutbestandserfassung, Eierprobensammlungen, Pflegearbeiten oder Müllerfassungen sowie die Vorbereitung der Zugvogeltage werden fortgesetzt. Als Naturschutzwarte verbrachten die Studenten Lena Nachreiner und Florian Braun aus Soltau von März bis Oktober auf der dem Verein namensgebenden Insel Mellum. „Für eine Saison Insulaner, das war eine gute, wichtige und lehrreiche Zeit“, erzählten sie. Nach sieben Jahren übergaben Nadine und Andreas Knipping ihre Aufgaben als Gebietsbeauftragte für die Insel Mellum an Jan Ulber. Eine große Strandmüllaktion wird es am 20. und 21. Juni auf Wangerooge geben, 150 Freiwillige werden Müll sammeln und die Funde auf der Straße den Besuchern präsentieren. Der Müll wird zudem analysiert. Die Abstimmung über eine Neugestaltung der Satzung des Vereins führte zu heftigen Diskussionen, sie wurde verschoben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.