• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Wegeschau: 1414 Fahrzeuge in acht Tagen

31.07.2014

Wangerland 1414 Fahrzeuge – Lastzüge und LKW, Transporter, Autos und Zweiräder – sind zwischen 11. Juli, 11 Uhr, und 18. Juli, 12 Uhr, durch Gottels gefahren. 35 Lastwagen, fünf Lastzüge und 25 Transporter wurden bei der Verkehrszählung, die die Gemeinde Wangerland veranlasst hat, erfasst.

„Das bedeutet, dass im Schnitt pro Tag sieben LKW durch Gottels rollen und ein Lastzug“, berichtete Markus Gellert vom Ordnungsamt am Mittwoch bei der Wegeschau des Wangerländer Fachausschusses.

Die Ratsmitglieder trafen sich in Gottels mit Anliegern, um sich über die Verkehrssituation in dem Wurtendorf auszutauschen. Wie berichtet, beklagen die Gottelser, dass auf dem schmalen Sträßchen starker Verkehr – insbesondere Schwerlastverkehr – herrscht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

So berichteten Meike Schäfer, Reinhard Eggers und Horst Siefken, dass sich in den Mauern ihrer Häuser zunehmend Risse bilden. Fahren schwere Gespanne durchs Dorf, „beben die Betten“.

Für die Ratsmitglieder ganz offensichtlich: Die Straße ist stark beschädigt, Erschütterungen stammen auch daher, dass schwere Fahrzeuge durch Versackungen rumpeln. „Hier ist eine Sanierung notwendig, damit Fahrzeuge vernünftig über die Straße rollen können“, fasste Klaus Lammers (SPD) zusammen.

Der von einigen Gottelsern gewünschten Umgehungsstraße für landwirtschaftliche Fahrzeuge erteilten die Ratsleute eine Absage: „Das ist utopisch“, hieß es. Auch deshalb, weil die Umgehung die Landesstraße kreuzen würde und dann öffentlich gewidmet werden müsste. „Eine Subventionierung des Straßenbaus durch Landwirte ist damit ausgeschlossen“, erläuterte Gellert. Wie berichtet, hatten Landwirte, die den Grimmenser Weg regelmäßig nutzen, angekündigt, sich an den Kosten für eine Ortsumgehung zu beteiligen.

Doch nicht nur in Gottels gibt es kaputte Straßen: Auf ihrer Rundtour durchs Wangerland begutachteten die Ratsmitglieder die Stumpenser Straße, die L 810, die Deichstraße in Horumersiel und die Jadestraße in Schillig, die Bäderstraße, die Georg-Adden-Straße und die Vieth­straße in Hooksiel, die Neuwarfer Straße und den Tammhauser Weg in Oldorf, den Utlander Weg in Wiefels und den Hooksweg.

Überall sind Reparaturen notwendig – teilweise, etwa an Deich- und Jadestraße lässt die Gemeinde sukzessive Schäden beseitigen. Im Verlauf des Hookswegs, der von vielen Radfahrern genutzt wird, sollen kurzfristig die tiefsten Schlaglöcher repariert werden. An der Bäderstraße Hooksiel werden demnächst beim Strandaufgang 1 Bordsteine abgesenkt und die Neigung zwischen Parkplatz und Straße verringert, um Eltern mit Kinderwagen und Gehbehinderten den Weg an den Strand zu erleichtern.

Eine gute Nachricht konnte Wolfram Sandmeier (SPD) für Wiefels berichten: Das Land hat zugesagt, im Herbst die Wiefelser Ortsdurchfahrt zu sanieren.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/friesland 
Melanie Hanz Redakteurin / Gesamtleitung Friesland
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.