• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

4990 Kilogramm Fisch gefangen

23.02.2016

Jever Mit 1043 Mitgliedern überwiegend aus Jever, Schortens und dem Wangerland, ist der Angelverein Jever einer der mitgliederstärksten Vereine im Jeverland. Und die Angler haben 2015 fast 5000 Kilogramm Fisch aus den vereinseignen und gepachteten Gewässern geholt, berichtet Gewässerwart Frank Coordes. Mit gut 100 Mitgliedern zog der Verein jetzt im Schützenhof Jever Bilanz.

Zuvor hatte Vorsitzender Alfred de Vries die Entwicklung des Vereins geschildert. „Der Verein ist gesund und steht auf einem soliden Fundament“, sagte de Vries. 60 Neuaufnahmen verzeichnete der Verein 2015, aber es gab auch 54 Austritte, sieben Sterbefälle sowie vier Vereinssausschlüsse. Auch wenn es unter dem Strich keinen Zuwachs gebe, stehe der Angelverein im Vergleich zu vielen andere Vereinen sehr gut da.

Auch finanziell gebe es keinen Grund zur Sorge, so Finanzwart Onno Düselder. Einnahmen von rund 90 000 Euro an Mitgliedsbeiträgen stehen Ausgaben für Pachten (23 000 Euro) und Fischbesatz (22 000 Euro) als größte Ausgabeposten sowie Beiträge unter anderem an den Landesverband oder für Verwaltung und Versicherungen gegenüber.

Weniger Jugendliche

Sorgen bereitet dem Vereinsvorstand allerdings der Rückgang an Jugendlichen. Nur noch 47 Mitglieder seien heute jünger als 18 Jahre; vor fünf Jahren waren es noch 84 und vor zehn Jahren hatte der Angelverein sogar noch 130 Mitglieder unter 18 Jahren, sagte de Vries. Durch neues Personal und neue Ideen will der Angelverein diese Entwicklung aufhalten.

Nachdem es im vergangenen Jahr anonyme Kritik am Fischbesatz gegeben hatte, stimmte der Verein jetzt einstimmig für den Vorschlag des Vorstands, den Betrag dafür von 20 000 auf 23 000 Euro zu erhöhen. Ursache für die Erhöhung seien Preissteigerungen und der zusätzliche Besatz für das Wangermeer, das der Verein im vergangenen Jahr für vorerst zwölf Jahre gepachtet hat.

Im Angelverein bestimmen die Mitglieder über die Verwendung der Gelder auch für den Fischbesatz. Menge und Art des Besatzes nach Besatzstellen werden auch auf der Internetseite des Vereins veröffentlicht. Dort gibt es auch detaillierte Auskunft über die Fangmengen.

Den dicksten Fisch zog im Berichtsjahr Mario Schröder in Bösselhausen an Land: Einen kapitalen Hecht von 1,27 Metern Länge und 15,2 Kilogramm Gewicht. Besonderes Anglerglück hatten zudem Thomas Remmers, der einen 1250 Gramm schweren Barsch aus der Harle holte, sowie Gewässerwart Frank Coordes, der in Moorwarfen einen 67 Zentimeter langen Aal fing. Insgesamt gaben 246 Vereinskameraden positive Fangmeldungen ab. Nach zuletzt rückläufigen Fangmengen hatten die Angler diesmal wieder deutlich mehr Fisch am Haken.

Wasserprobe genommen

Insgesamt seien 2015 fünf Besatzmaßnahmen vorgenommen und das Budget von 20 000 Euro eingehalten worden. Der Aalbesatz wurde dabei vom Land Niedersachsen über den Landesfischereiverband gefördert. Zudem waren an sieben Tagen 37 Wasserproben entnommen worden, die teilweise die untere Grenze der Wasserqualität erreichten, so Coordes. Mal machen zu geringer Saustoffgehalt, mal zu hohe Ammoniumwerte Probleme.

Vor allem die jeverschen Tiefs bereiten dem Gewässerwart Sorgen. Ein Mitglied meldete zudem am 16. Juni ein Fischsterben im Tettenser Tief im Bereich Altgarmssiel. Dort mussten schließlich 64 große Barsche, 64 große Brassen und 46 kleine Brassen mit einem Gewicht von rund 250 Kilogramm entsorgt werden.

Wenige Tage später wurde Sauerstoffmangel im Hookstief festgestellt – aufgefallen war das durch die Oberflächenatmung der Fische. Die Fische konnten durch den Einsatz der Feuerwehr Jever gerettet werden.

Oliver Braun Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965313
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.