• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Achtung Wildunfall: Fuß vom Gaspedal

24.06.2015

Addernhausen 244 Rehe fielen 2014 dem Straßenverkehr in Friesland zum Opfer: „Das ist fast die Hälfte der 491 Rehe auf der Abschussliste“, berichtet Jägerschafts-Vorsitzender Irp Memmen: „Diese Zahl ist in unseren Augen viel zu hoch.“ Allein an der Kreisstraße 332 in Addernhausen wurden im vergangenen Jahr neun Wildunfälle registriert, in diesem Jahr bisher drei.

Grund genug für die Kreisjägerschaft, zusammen mit dem Landkreis Friesland, der Polizei und der Stadt Schortens am Dienstag das erste von 50 knallorangen Dreibeinen mit der Aufschrift „Achtung Wildunfall“ an diesem Unfallschwerpunkt aufzustellen. „Mit den Dreibeinen wollen wir für mehr Sicherheit sorgen“, sagt Memmen. Die knallorangen Dreibeine aus Holz sollen Autofahrer an Kreis- und Landesstraßen auf die Gefahren des Wildwechsels aufmerksam machen.

„Wir werden die Dreibeine dort aufstellen, wo es vermehrt zu Wildunfällen gekommen ist“, erklärt Memmen. Nach einigen Wochen werden sie dann wieder abgebaut. Damit soll verhindert werden, dass sich die Autofahrer an die Dreibeine an einer bestimmten Stelle gewöhnen.

Neben der Addernhauser Straße sollen auch die Strecken im Wangerland in der Nähe des Windparks Bassens und die Strecke Grabstede Richtung Bockhorner Feld mit Dreibeinen ausgestattet werden: „An beiden Orten kommt es häufiger zu Wildunfällen“, so Memmen.

Ziel ist, die Autofahrer für die Gefahr eines Zusammenstoßes mit Reh oder Wildschwein zu sensibilisieren: Sie sollen den Fuß vom Gas nehmen.

Sollte es doch zu einem Wildunfall kommen, dann sollten unbedingt Jägerschaft oder Polizei verständigt werden. „Selbst wenn das Tier noch wegspringt, ist es oft verletzt und verendet qualvoll“, weiß Henning von Schele, stellvertretender Vorsitzender der Jägerschaft.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/friesland 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.