• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Menschen: Arbeit mit Braten und Pastete

27.11.2014

Jever Während andere Montagmorgen um halb acht langsam zur Arbeit fahren, steht Daniel Buß schon drei Stunden auf den Beinen. „Montags geht es früh los“, erklärt er. „Denn montags ist Schlachttag.“ Daniel Buß ist Fleischergeselle. Nun belegte er im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks den zweiten Platz.

Gelernt hat der 19-Jährige aus Wiefels bei der Fleischerei Frank Munk in Jever. Schon früher half er gerne bei seinem Nachbar auf dem Hof: „Ausmisten, Tiere füttern oder auch Trecker fahren – das macht mir alles Spaß“, erzählt Daniel Buß. Doch schon damals fragte er sich, was mit den Tieren geschieht, wenn sie vom Hof kommen. So entschied er sich, zunächst ein Schulpraktikum in der Fleischerei zu absolvieren. Das hat ihm so sehr gefallen, dass er nach seinem Schulabschluss eine Ausbildung bei Frank Munk begann.

Seine Tätigkeiten: „Vom Schlachten über das Zerlegen der Tiere bis zur endgültigen Wurstherstellung mache ich alles“, sagt Daniel Buß. Die Arbeit sei sehr abwechslungsreich. Am meisten mache ihm die Wurstherstellung Spaß. „Ganz zu Beginn war einiges ungewohnt, das Schlachten zum Beispiel“, sagt er. „Aber mit der Zeit gewöhnt man sich an alles.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der Ausbildung hat Daniel Buß viel gelernt: Angefangen von der Technologie des Fleisches und der sehr wichtigen Hygieneschulung bis zur Auseinandersetzung mit dem so genannten BEFFE-Wert (bindegewebseiweißfreies Fleischeiweiß), mit dem man die Wurstqualität berechnet. Und die weiß Daniel Buß zu schätzen, er isst nämlich sehr gerne Fleisch. Gegen Vegetarier oder Veganer habe er nichts. „Das muss jeder selbst für sich entscheiden“, meint er. „Nur, wenn sie über mich oder andere Fleischer schlecht reden, finde ich das nicht gut.“

Schon nachmittags ist Daniel mit der Arbeit fertig. „Am Ende räumen wir alle noch gemeinsam auf, und so um 15 Uhr habe ich dann frei“, erzählt der 19-Jährige. In seiner Freizeit beschäftigt er sich mit seinem Auto oder unternimmt etwas mit seinen Freunden.

Bald möchte Daniel Buß eine Zeit lang im Ausland arbeiten. Dafür hat er schon ein Austauschprojekt im Sinn, bei dem er für drei Wochen in Österreich in einem Fleischerbetrieb arbeitet und der Fleischergeselle aus dem Ort nach Jever kommt.

Für den Wettbewerb fuhr Daniel für zwei Tage nach Hildesheim. Dort musste er verschiedene Aufgaben meistern. „Zuvor bekamen wir eine Produktliste, zu der wir uns dann etwas ausdenken und das schließlich herrichten mussten“, erklärt Buß. Er musste Pastete im Blätterteig fertigen sowie einen Rollbraten, eine Grillplatte und Küchenfertiges herrichten. Auf die Frage, ob er auch zu Hause diese Dinge vorbereitet oder sogar kocht, muss Daniel schmunzeln: „Eigentlich finde ich es besser, wenn meine Mutter kocht – denn Mutti kocht doch immer noch am besten.“

Antje Brüggerhoff Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965312
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.