• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

BILDUNG: Auch im neuen Jahr wieder der Natur auf der Spur

03.01.2008

FRIESLAND /WILHELMSHAVEN Drei interessante Vorträge bilden den Auftakt der „Umwelt-Aktiv“-Veranstaltungen im neuen Jahr.

So können sich Gartenfreunde schon auf die neue Gartensaison vorbereiten, indem sie sich darüber informieren, wie ein lebendiger und fruchtbarer Kompost erzeugt wird. In Jever wird über neue Ergebnisse bei Untersuchungen im Rückseitenwatt von Spiekeroog informiert. Wie wertvoll Schilfröhricht für viele Vogelarten wie das Blaukehlchen und den Drosselrohrsänger ist, darüber wird in zwei Lichtbildervorträgen in Wilhelmshaven berichtet.

Die Termine im Einzelnen: 10. Januar, 20 Uhr: „Richtig kompostieren“, Vortrag von Wolfgang Hoff aus Edewecht: Jeder Gärtner wünscht sich einen lebendigen und fruchtbaren Kompost in seinem Garten. In dem Vortrag gibt es Anregungen für Haus- und Kleingärtner. Veranstaltungsort ist die „Altdeutsche Diele" in Steinhausen, der Eintritt ist frei. Veranstalter ist der Gesprächskreis für gesunde Ernährung und Lebensführung in Bockhorn (GELB).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

15. Januar, 20 Uhr: „Bioreaktor Sandwatt – Untersuchungen im Rückseitenwatt von Spiekeroog“. Professor Brumsack vom ICBM der Universität Oldenburg referiert über neue Ergebnisse von Untersuchungen im Wattenmeer. Veranstaltungsort ist der Graf-Anton-Günther- Saal im Rathaus Jever, der Eintritt ist frei. Veranstalter ist der Wissenschaftliche Arbeitsgemeinschaft für Natur- und Umweltschutz (WAU).

23. Januar, 19.30 Uhr: „Vogelgesang im Schilfröhricht" - vom Drosselrohrsänger bis zum Blaukehlchen“, Lichtbildervortrag von Dr. Onno Onken in der Volksbank Wilhelmshaven am Theaterplatz. Veranstalter ist der NABU Wilhelmshaven.

30. Januar, 20 Uhr: „Vogelgesang im Schilfröhricht – vom Drosselrohrsänger bis zum Blaukehlchen", Lichtbildervortrag von Dr. Onno Onken im Gorch-Fock-Haus Wilhelmshaven. Veranstalter ist die Naturschutzgruppe des Deutschen Alpenvereins (DAV).

Weitere Termine im Rahmen der „Umwelt-Aktiv“-Veranstaltungen bietet das Nationalparkhaus „Rosenhaus“ auf Wangerooge an: Jeden Dienstag um 15 Uhr findet ein Erlebnisrundgang zum Nationalparkgedanken auf Wangerooge statt.

Die geografische Führung „Von Salz und Sand, Wetter und Watt“ wird jeden Mittwoch um 10 Uhr angeboten. Die Führung dauert rund zwei Stunden. Hier wird eine Spende von drei Euro erbeten.

Am Donnerstag, 3. Januar, sowie an den Freitagen 11., 18., und 25. Januar gibt es jeweils um 10 Uhr natur- und inselkundliche Wanderungen. Auch hier wird um eine Spende von drei Euro gebeten. Anmeldungen für diese Angebote nimmt das „Rosenhaus unter Tel. 04469/8397 entgegen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.