• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

FRAUENTAG: „Auch unerfreulichen Situationen positiv begegnen“

10.03.2008

SANDE „Eine tolle Idee“ und „das muss unbedingt wiederholt werden“, meinten viele Frauen am Sonnabend im Sander Rathaus. Der Ratssaal war voll besetzt, die Gleichstellungsbeauftragte Manuela Mohr hatte anlässlich des Internationalen Frauentages zum Frauenfrühstück mit Referat und kurzweiliger Unterhaltung eingeladen.

Mit einem so großen Erfolg hatte Manuela Mohr bei dieser Premiere gar nicht gerechnet. Sie freute sich natürlich umso mehr über die große Resonanz. Gemeinsam mit Waltraud Richter, Silvia Wesselmann, Ingrid Berthold, Monika Willenbücher-Orths, Petra Ducci und Sandra Martsfeld hatte sie am Abend zuvor bis kurz vor Mitternacht die Tische liebevoll dekoriert und alles vorbereitet. Rund 70 Frauen genossen das Frühstück in entspannter Atmosphäre, nutzten die Gelegenheit zum Klönschnack. Auch die Bundestagsabgeordnete Karin Evers-Meyer schaute vorbei. Die Gleichstellung von Mann und Frau sei zwar auf gutem Weg, sagte sie. Es gebe aber noch viel zu tun. So sei es noch immer die Regel, dass Frauen für gleiche Arbeit weniger Geld bekämen als Männer.

Im Anschluss ermunterte Susanna Jungmann, Journalistin und Motivationstrainerin aus Jever, die Frauen, besser auf sich zu achten. Einerseits sei es wichtig, möglichst allen Situationen, auch den unerfreulichen, positiv zu begegnen. Wem eine solche Einstellung gelänge, der könne alle Herausforderungen viel einfacher bewältigen. Das Leben als ständigen Lernprozess zu sehen, bei dem jedem Menschen Hürden in den Weg gestellt würden, an denen er persönlich wachsen könne, vereinfache vieles. Jeder Mensch sei für das eigene Glück verantwortlich. Deshalb sei es wichtig, selber Verantwortung zu übernehmen und nicht die Schuld für irgendwelche Missgeschicke bei anderen zu suchen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für einen heitern Schlusspunkt sorgten die „Landfrau“ (Alice Scheel) und die „Stadtfrau“ (Christa Janßen, beide aus Schortens) mit einer amüsanten Pantomime.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.