• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

MENSCHEN: Aus kleiner Firma wird mittelständischer Zulieferer

29.11.2005

VAREL

Varel hat eine weitere Unternehmerpersönlichkeit verloren. Die Belegschaft trauert mit der Familie um Helmut Hoffmann. VAREL/BRW - Trauer am Vareler Hafen und in der Firma Deharde Maschinenbau Helmut Hoffmann GmbH: Am Mittwoch, 23. November, verstarb der Seniorchef der Firma, Helmut Hoffmann, im Alter von 78 Jahren. Hoffmann hatte die Traditionsfirma Deharde vor fast vier Jahrzehnten erworben und kontinuierlich zu einem bedeutenden mittelständischen Unternehmen der Metallbranche am Vareler Hafen ausgebaut.

Hoffmann wurde am 4. März 1927 in Gompersdorf/Schlesien geboren. Nach Schulzeit und Lehre zum Werkzeugmacher sowie dem Besuch der Technikerschule gelangte er bei Kriegsende nach Wildeshausen. Hier arbeitete er bis zum Jahr seiner Meisterprüfung als Maschinenbauer (1951) bei den damaligen Nord-Metall Werken. Es folgten langjährige Aufenthalte in den USA und Indien. Dort war er in leitender Position unter anderem für die AEG tätig. 1966 übersiedelte Hoffmann nach Varel, wo er als Meister eine Anstellung bei den damaligen Vereinigten Flugtechnischen Werken fand. 1968 übernahm Hoffmann die kleine Metallbau-Firma Deharde-Maschinenbau an der Oldenburger Straße mit 15 Mitarbeitern. Er leitete nach kurzer Zeit die Umstrukturierung zum Maschinenbauunternehmen ein, das technisch komplexe Sondermaschinen, aber auch Kleinserien anfertigt.

Hoffmann baute das Unternehmen als Zulieferer von internationalen Auftraggebern aus der Chemiebranche und dem Anlagenbau seit Beginn der 70er-Jahre aus. Ebenso etablierte er die Firma als Zulieferer für die flugtechnische Industrie. Einher ging diese zielstrebige Entwicklung mit der Ausbildung qualifizierter Facharbeiter und der Gründung des Technologie-Transfer-Centers am Varelerhafen. Hoffmann baute den Kundenstamm im In- und Ausland kontnuierlich aus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Durch verschiedene Flächen- und Gebäudezukäufe verfügt das Unternehmen mittlerweile über 14 000 Quadratmeter Produktions-und Lagerfläche, fast ausschließlich am Varelerhafen. Die Mitarbeiteranzahl ist mittlerweile auf 106 angestiegen, darunter allein 23 Auszubildende in verschiedenen Ausbildungsberufen. Dem Verstorbenen war die Aus- und Weiterbildung, ebenso wie die Fürsorge für die Mitarbeiter ein wichtiges Anliegen. Hoffmann hatte sich 2003 aus dem aktiven Geschäftsleben zurückgezogen, seither war er beratend im Unternehmen tätig. Die Kontinuität als unabhängiges Familienunternehmen ist gewährleistet: Sohn Hans-Joachim Hoffmann ist seit 1982 im Unternehmen tätig, Schwiegersohn Hans-Ulrich Meier seit 1995. Familie, Freunde und und Belegschaft nehmen heute um 11 Uhr im Unternehmen Abschied von Helmut Hoffmann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.