• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Umweltschutz: Baumschnitt brennt in Kamps’ Kessel

21.07.2010

ZETEL Der CDU-Bundestagsabgeordnete Hans-Werner Kammer besuchte jetzt den Zeteler Gartenbaufamilienbetrieb Kamps, der seit September 2009 einen Hackschnitzelbrenner zur Erzeugung der gesamten in der Gärtnerei benötigten Energie einsetzt. Die Gärtnerei Kamps, in dritter Generation jetzt geführt von Stefan Kamps, produziert im Wesentlichen in Gewächshausanlagen Zierpflanzen für den Verkauf im eigenen Laden und zur Belieferung von Pflanzengroßhändlern.

Da Stefan Kamps sehr an einem umweltschonenden und biologischen Gartenbaubetrieb gelegen ist, entschloss er sich im vergangenen Jahr, die Wärmeerzeugung für seinen Betrieb von Gas und Öl, vollständig auf Verwendung von erneuerbaren Energieträgern umzustellen. Seine Wahl fiel auf eine Hackschnitzelbrennanlage. Diese Anlage nutzt Hackschnitzel, die mit Masse aus Baumschnitt gewonnen werden. Durch den Einsatz dieser Anlage ist der Betrieb in der Lage, vollkommen CO2-neutral die Wärme zu erzeugen. Die Erfahrungen mit der Anlage sind äußerst positiv. Als Beispiel für den umweltschonenden Einsatz dieser neuen Anlage ist zu nennen, dass man in der letzten Heizperiode dadurch 85 000 Liter Heizöl eingespart hat. Die Anlage arbeitet zudem sehr immissionsarm, weil auch der Staub aus dem Abgas herausgefiltert wird.

Neben dieser klimaschonenden Energieerzeugung schwören die Kamps, wo immer es geht, auf biologischen Pflanzenschutz und setzen gegen mögliche Pflanzenschädlinge in ihrem Betrieb sogenannte „Nützlinge“, also z. B. Insekten, die Schadinsekten töten, ein.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Hans-Werner Kammer zeigte sich sehr beeindruckt von der energie- und umweltbewussten Produktion in dem Gartenbaubetrieb. Die Gärtnerei Kamps sei in dieser Hinsicht sicher als „Vorzeigebetrieb“ zu bezeichnen. Auch die Produktions- beziehungsweise Produktpalette und das Engagement der Familie seien ein Beispiel dafür, dass mit Herz und Sachverstand geführte Familienbetriebe nach wie vor in Friesland im Wettbewerb gut bestehen können.

Kammer nimmt aber auch ein paar weitere Hinweise für seine politische Arbeit nach Berlin mit: Zum einen belaste der zum Teil unverständliche Bürokratieaufwand, andererseits gebe es bei den Vorgaben zum Pflanzenschutz zum Teil nicht nachvollziehbare Vorgaben und Kontrollen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.