• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Wirtschaftsförderung: Beeindruckt vom technischen Aufwand

13.10.2012

Elsfleth /Varel 120 Mitarbeiter – Techniker, Ingenieure und andere Akademiker – sind bei der Deutschen Windguard mit Sitz in Varel und ihren Tochterfirmen sowie Standorten in Bremerhaven, Berlin, Virginia/USA und Elsfleth beschäftigt. Und die Einrichtungen der Deutschen Windguard in Elsfleth besichtigten am Donnerstagabend die Mitglieder der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Varel. Niels Erdmann, Geschäftsführer der Deutschen Windguard Offshore GmbH, informierte die WfV-Mitglieder über die Entwicklung in der Offshore-Branche sowie die Aktivitäten des in Varel ansässigen Unternehmens.

Es war das zwölfte Unternehmerforum der WfV. Besonderes Interesse fand naturgemäß das Maritime Trainingszentrum auf dem Campus in Elsfleth. Dort absolvieren Mitarbeiter der Firma ein Sicherheitstraining, das Ausbildungsleiter Johannes Wolniakowski (Deutsche Windguard Offshore) erläuterte. Wer eine Offshore-Plattform betreten will, muss ein solches Sicherheitstraining absolviert haben. Es beinhaltet das Verhalten bei einer Rettung aus einem notgewasserten Helikopter, aus einem gesunkenen Helikopter oder einem Helikopter, der sich bei einer Wasserung überschlagen hat. Dazu besteht ein Schwimmbecken, in dem viererlei Wellenarten erzeugt werden können, und in dem die Teilnehmer den Sprung von einer Plattform oder von einem Schiff, die Bergung aus dem Wasser und das Entern einer Rettungsinsel üben. Von Kapitän Martin Schimmelpfenning, Maritimes Kompetenzzentrum, erfuhren die Vareler, wie Kranführer das Laden und Entladen von Schwerlasten auf See an einem Simulator üben. Beeindruckt zeigten sich die Vareler, mit welchem technischen Aufwand in der Offshore-Windbranche gearbeitet wird. Die Vorsitzenden der WfV, Matthias Brauer und Ralf Tjarks, dankten der Deutschen Windguard und dem DW-Offshore-Geschäftsführer Niels Erdmann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/friesland 
Hans Begerow Leitung / Politik/Region
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2018
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.