• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Berufsalltag im Büro: Vielseitig und interessant

22.10.2014

Jever An den Berufsbildenden Schulen in Jever haben Schüler an der Berufsschule Wirtschaft unter anderem die Möglichkeit, ab sofort den schulischen Teil des neuen Ausbildungsberufs Kaufmann/-frau für Büromanagement zu absolvieren.

Die einjährige Berufsfachschule (BFS) mit dem Schwerpunkt Bürodienstleistungen bereitet auf diesen Ausbildungsberuf vor. Sie wurde den Anforderungen dieses neuen Ausbildungsberufs und dessen Lehrplänen entsprechend angepasst.

Der neue Ausbildungsberuf „Kaufmann/-frau für Büromanagement“ fasst drei bekannte Ausbildungsberufe zusammen, nämlich Bürokaufmann/-frau, Kaufmann/-frau für Bürokommunikation und Fachangestellte/-r für Bürokommunikation.

Wer eine Ausbildung in diesem Beruf anstrebt, der sollte über Sozialkompetenz, Kontaktfreudigkeit, Lernbereitschaft, gute Umgangsformen, politisches Interesse sowie gute Deutschkenntnisse und Grundkenntnisse der Mathematik verfügen. EDV- und Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil.

Hier bietet die einjährige Berufsfachschule die ideale Vorbereitung auf eine duale Ausbildung im Bereich Büromanagement. Erwartet wird für diese Ausbildung mindestens ein Hauptschulabschluss, gerne werden auch Umschüler genommen.

Wer in diese berufliche Richtung einsteigen will, den erwartet ein vielseitiger, branchenübergreifender Beruf der Privatwirtschaft und des öffentlichen Dienstes, mit abwechslungsreichen Tätigkeiten, guten beruflichen Einstiegsmöglichkeit, da die Ausbildung eine breite kaufmännische Basis vermittelt und damit in vielen Branchen vertreten ist.

Die einjährige Berufsfachschule bereitet neben dem Ausbildungsberuf Kaufmann/-frau für Büromanagement auch auf Berufe, die diesem nahestehen vor, zum Beispiel auf Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel oder Industriekaufmann/-frau.

Die Schüler erwartet praxisorientierter Unterricht im Lernbüro mit einschlägiger Software wie Textverarbeitungs- und Tabellenkalkulationsprogrammen und ERP-Software wie SAP und Lexware. Hinzu kommt ein vierwöchiges Praktikum in einem entsprechenden Betrieb.

Im Unterricht geht es unter anderem um die Funktionsweisen von Unternehmen, die Gestaltung und Organisation von Büroprozessen und Arbeitsvorgängen sowie um eine kundenorientierte Bearbeitung von Aufträgen.

Erfolgreiche Absolventen der Berufsschule verfügen über eine abgeschlossene Berufsausbildung, unter bestimmten Voraussetzungen kann auch ein erweiterter Sekundarabschluss I erreicht werden, bei einer Teilnahme am FOS-Ergänzungsangebot kann auch die Fachhochschulreife erlangt werden.

Die einjährige Berufsfachschule kann zu einem erweiterten Realschulabschluss I (ESAI)führen. Hauptschulabsolventen können in Klasse 2 der Berufsfachschule versetzt werden.

Weitere Infos bei Elfriede Wichmann unter Tel. 04461/96 67 19 oder elfriede.wichmann@bbs-jever.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.