• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Biwak und Ausbildung

10.08.2012

Die Theilen Maschinenbau GmbH in Varel stärkt ihr Team auch in 2012 mit weiteren sechs Auszubildenden und einer Ganzjahrespraktikantin. Zum 1. August haben vier junge Menschen ihre Ausbildung zum Industriemechaniker (Sven Eilers, Lynn Mondorf, Gerd Popken, Timo Waschner), einer zum Zerspanungsmechaniker (Marcel Burow) und einer zum technischen Produktdesigner (Lukas Meyer) begonnen. Außerdem absolviert eine Jahrespraktikantin (Kim Janssen) ihr praktisches Jahr für die Fachoberschule Wirtschaft und Verwaltung bei dem Vareler Maschinenbauunternehmen. Geschäftsführer Heiko Theilen freut sich zusammen mit seinen Ausbildern Günter Matschke und Andreas Hase, dass die Theilen Maschinenbau GmbH ihre Ausbildungsquote wieder erhöhen konnte. Mittlerweile lernen 22 Auszubildende und eine Jahrespraktikantin in dem Unternehmen mit knapp 115 Mitarbeitern. Theilen bildet zudem Industriekaufleute aus.

Zum fünften Mal hat die Reservistenkameradschaft Varel im Ferienpass ein Abenteuer-Biwak für Kinder im Alter von 10 bis 14 Jahren auf dem ehemaligen Standortübungsplatz Friedrichsfeld angeboten. Am ersten Tag lernten die 30 Jungen und Mädchen das von den Reservisten vorbereite Zeltlager kennen. Zum Auftakt stand nach dem Abendbrot eine ausgedehnte Nachtwanderung auf dem Programm, bei der der „Waldgeist“ aufgespürt werden musste.

Betreut wurden die Ferienpass-Kinder von folgenden Beteuern der Reservistengemeinschaft Varel: Vorsitzender Thomas Müller, Dagmar Schuster-Busch, Torsten Busch, Alina Schultze, Jessica Schuster, Antje Müller, Anja Müller, Katja Müller, Markus Schuster, Daniela Schuster, Hans-Georg Techt, Rainer Juckel, Kevin Sollermann, Benjamin Prößler, Jan Dethlof, Klaus Bardlewski und Jennifer Schuster. Am zweiten Tag war morgens erst einmal Frühsport angesagt. Der restliche Tag war mit den unterschiedlichsten Wettkampfaufgaben gefüllt, die von den Kindern in vier Gruppen an den über das ganze Gelände verteilten Stationen bewältigt werden mussten. Eine unterbrochene Telefonverbindung war wieder herzustellen, Wasser mit Hilfe einer Plastikfolie zu gewinnen, im Gelände versteckte Stofftiere mit Hilfe eines Fernglases zu suchen und Erste Hilfe zu leisten. Abends ging es noch einmal auf eine Art „Schnitzeljagd“. Dabei mussten versteckte Briefkästen gefunden werden. Als Belohnung gab es Süßigkeiten. Zurück im Lager, hatten alle noch ausreichend Gelegenheit, am Lagerfeuer die Erlebnisse des Tages Revue passieren zu lassen.

Auch am dritten Tag des Abenteuer-Biwak waren die Ferienpass-Kinder sehr aktiv. Unter anderem musste die bei den Kindern beliebte Hindernisbahn bewältigt werden. Nach dem Mittagsessen wurde die Zeit für ein Tauziehen genutzt. Dieses Mal ging der Wettkampf unentscheiden aus, da es sowohl den männlichen Reservisten als auch den Kindern gelang, das Seil zu zerreißen. Nach der Siegerehrung konnten die Eltern am Abend ihre zwar erschöpften, aber glücklichen Kinder wieder in die Arme schließen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.