• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Berufsausbildung: Blaumann und Businesskostüm

02.08.2011

JEVERLAND Knapp zehn Bewerbungen hat Julian Bennmann geschrieben. Jetzt steht der 16-jährige Schortenser im Blaumann in der Werkstatt des Autohauses Wendt und lernt das Einmaleins der Motorinspektion. Julian, der immer schon gern an Motoren geschraubt hat, will Kfz-Mechatroniker werden. Dreieinhalb Jahre dauert die Ausbildung. „Wenn’s gut läuft, können wir ihn am Ende übernehmen“, sagt Ausbilder und Kfz-Meister Reinhard Lange.

Darauf hofft auch Timo Wallat, der zweite neue Azubi bei Wendt. Er wird zur Fachkraft zur Lagerlogistik ausgebildet. Timo wie sein neuer Kollege Julian kennen das Autohaus bereits: Als Schüler haben sie dort Praktika absolviert. Ihr Auftreten und Interesse ist im Autohaus positiv in Erinnerung geblieben.

So wie Timo und Julian erlebten am Montag viele junge Menschen in Firmen und Behörden ihren ersten Arbeitstag als Auszubildende. So auch im Friesischen Brauhaus zu Jever, wo Betriebsleiter Wolfgang Janssen die neuen Auszubildenden Ann-Christin Hillrichs, Steffen Wedemeyer, Jana Schneider, Jan Albers und Fin Herckelrath als angehende Brauer und Mälzer sowie Bürokauffrauen begrüßte. „Mit einer vollwertigen, qualifizierten Ausbildung sorgen wir für fachlich versierten Nachwuchs und schaffen gute Perspektiven für den späteren Job-Einstieg“, so Janssen. Mit den fünf Neuzugängen bildet das Brauhaus in verschiedenen Ausbildungsjahrgängen derzeit 14 junge Menschen aus: Sieben Brauer und Mälzer, sechs Bürokaufleute und einen Elektroniker für Betriebstechnik. Mit gutem Beispiel voran ging Merle Gerhardt (22), die ihre Abschlussprüfung zur Bürokauffrau jetzt mit den Traumnote 1,0 bestanden hat. Sie ist nun auf eine Vollzeit-Stelle im Bereich Technik übernommen worden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neue Gesichter gibt es auch in der Kreisverwaltung. Dort hatten am Montag Tina Janssen und René-Christopher Breuer (Verwaltungsfachangestellte), Carina Fried (mittlerer Dienst), Lotta Hauck, Christian Erb, Julia Rümke und Julia Herzke (gehobener Dienst) sowie Arne Gembler Fachinformatiker) ihren ersten Arbeitstag. Begrüßt wurden sie auch von Landrat Sven Ambrosy. Am Anfang jedes Ausbildungslehrgangs steht eine von bisherigen Auszubildenden organisierte Kennenlernwoche mit Besichtigungen und Aktivitäten im gesamten Kreisgebiet.

Unterdessen gibt es auch nach dem offiziellen Ausbildungsbeginn noch offene Lehrstellen. „Derzeit haben wir 225 Ausbildungsplätze im Angebot“, berichtete Heidi Wilken, Teamleiterin der Berufsberatung in der auch für Friesland zuständigen Arbeitsagentur Wilhelmshaven, am Montag auf Anfrage der NWZ . Während es in Büroberufen knapper sei, gebe es vor allem im Handwerk noch eine große Auswahl, die von Berufen im Sanitärbereich über Dachdecker und Fliesenleger bis zum Friseur reicht. Gesucht werden auch noch Fachverkäufer im Lebensmittelhandel sowie Auszubildende in der Hotel- und Gaststättenbranche. Aber auch Lehrstellen als Bankkaufmann und Müller seien noch zu haben.

Erfahrungsgemäß sei in den nächsten Wochen mit Blick auf Probezeiten und Doppelbewerbungen noch viel Bewegung auf dem Ausbildungsmarkt, sagt Heidi Wilken. Sie empfiehlt allen jungen Menschen, die noch auf der Suche sind, nicht locker zu lassen, sich in Ausbildungsplatzbörsen zu informieren und auch persönlich in Firmen vorzusprechen. Viele Firmen seien auch bereit, Bewerbern mit schwächeren Zeugnissen eine Chance zu geben. Wichtig bei der Lehrstellensuche sei, auch offen für Alternativen zum Wunschberuf zu sein.

Oliver Braun Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965313
Ulrich Schönborn Chefredakteur (ViSdP) / Chefredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2004
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.