• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 14 Minuten.

Ausnahme für Schwangere und Kinder
Corona-Schnelltests ab 11. Oktober nicht mehr kostenlos

NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Verkehr: Borgstede soll Fußgängerampel bekommen

28.08.2019

Borgstede Borgstede bekommt aller Voraussicht nach eine Fußgängerampel über die Bundesstraße 437 auf Höhe des Kriegerdenkmals. Der Bauausschuss hatte sich in seiner Sitzung am Montagabend mit einer Gegenstimme dafür ausgesprochen, die endgültige Entscheidung fällt am 5. September im nicht-öffentlichen Verwaltungsausschuss.

Eine Anwohnerin der Korngast hatte der Stadtverwaltung geschrieben, dass es gerade für Kinder sehr schwierig sei, die Bundesstraße zu überqueren. Sie müssen es aber, weil an der B 437 die Bushaltestelle ist, von der die Kinder zur Schule gebracht werden.

Am Kriegerdenkmal soll nun eine Bedarfsampel eingerichtet werden. Sie kostet die Stadt etwa 22 000 Euro. Die Voraussetzungen, dass dort eine Fußgängerampel entstehen muss, sind allerdings nicht gegeben. Dafür überqueren in Borgstede nicht genug Kinder die Fahrbahn – und genau daran entzündete sich auch Kritik.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Denn die Stadt hat in der Vergangenheit bereits einige Fußgängerampeln aufstellen lassen, die nach den Richtlinien nicht zwingend notwendig gewesen wären. Bernd Redeker (CDU) forderte, Kriterien aufzustellen, „sonst haben wir nachher für jedes Kind eine Ampel und sind gezwungen immer mehr Ampeln aufzubauen. Alle Eltern haben Angst um ihre Kinder. Aber wo wollen wir die Grenze setzen und wem wollen wir nein sagen?“ Dafür gab es auch breite Zustimmung von den anderen Ausschussmitgliedern. Der Ampel in Borgstede stimmten sie dennoch zu, weil es dort auch keine andere Querungsmöglichkeit gibt.

Wie dringend es Vorgaben braucht, wann man eine Ampel aufstellen will, ohne dass es zwingend nötig wird, zeigte sich an einem Hinweis von Bürgermeister Gerd-Christian Wagner: Der Stadt liegen bereits weitere Anfragen zu Fußgängerampeln vor. Die sollen in der nächsten Sitzung des Bauausschusses am 16. September diskutiert werden.

Christopher Hanraets Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2504
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.