• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Brauer und Tjarks neue Vorsitzende

22.11.2008

VAREL Es gelte die notwendige Aufwertung der Vareler Innenstadt voranzutreiben, Gewerbe- und Industrieentwicklung im Bestand und auch in der Perspektive – Ansiedlungen – nachhaltig fördernd zu begleiten. So umriss jetzt der neu gewählte zweiköpfige Vorstand der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Varel (Wfv) den Schwerpunkt seiner künftigen Arbeit. Die beiden neuen gleichberechtigten Vorstände sind Rechtsanwalt Matthias Brauer und Diplom-Betriebswirt Ralf Tjarks, Inhaber einer Agentur für Marketing und Kommunikation in Varel.

Neben diesen Dauerthemen werde man sich aber auch kurzfristiger Anliegen annehmen, erklärte Tjarks am Donnerstagabend bei der Mitgliederversammlung der Gesellschaft im „Tivoli“ in Varel weiter. Das sei von Fall zu Fall zu entscheiden.

Brauer unterstrich im Übrigen die Auffassung des Vorstandes, dass es für den stadtpolitisch so wesentlichen Gesamtzweck, den Wirtschaftsstandort Varel in jeder Hinsicht optimal zu entwickeln, ein sehr zweckmäßiges und „erhaltenswertes“ Instrument gebe: die Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing Varel GmbH (WS-Varel), an der Wfv und Werbegemeinschaft Varel mit je fünf Prozent beteiligt sind, während die Stadt Mehrheitsgesellschafter ist.

Zugleich plädierte Brauer für eine künftige konzentrierte Leitungstätigkeit im Aufsichtsrat der Gesellschaft, frei von zeitweilig erkennbar gewordenen abträglichen Tendenzen eines „politischen Debattierclubs“. Es seien klare Zielvorgaben zu formulieren, bei anschließender eigenverantwortlicher Umsetzung durch den Geschäftsführer Bernd Bureck, der im Übrigen durchaus „der richtige Mann“ sei. Der Etat der Gesellschaft sei nicht weiter zu schmälern; eher sei er künftig, soweit möglich, sogar wieder zu erhöhen.

Die Mitgliederversammlung, an der auch Bürgermeister Gerd-Christian Wagner und der Referent für Wirtschaftsförderung des Landkreises Friesland, Frank Schnieder, teilnahmen, verabschiedete den bisherigen Vorsitzenden Alfred Brune und seinen Stellvertreter Rolf Peter Filmer mit besonderem Dank und großem Beifall. Brune und Filmer standen acht Jahre an der Spitze der 1988 gegründeten Wfv; sie kandidierten aus eigenem Entschluss nicht erneut.

In einem pointierten Rückblick umriss Brune die vielfältige Wfv-Aktivität, die hochkarätige Wirtschafts-Diskussionsforen ebenso umfasste wie Industrie- und Gewerbeschauen – teils als Mitveranstalter –- oder eine Vorstellung ausgewählter ansässiger Unternehmen. Die Wfv habe bei Zielvorgaben zur Standortentwicklung mitgewirkt, sie habe aber auch in Einzelfällen ganz konkret Wirtschaftsförderung geleistet.

„Selbst Entwicklung zu bewirken“, werde auch künftig eine wichtige Wfv-Aufgabe sein. Nicht zuletzt gehöre dazu eine „florierende Innenstadt“. Ein zusätzliches detailliertes Einzelhandelsangebot (Shop-in-Shop) etwa gehöre nicht – wie vom Eigentümer Bünting-Gruppe geplant – in einen dereinst erweiterten Famila-Markt, sondern „auf die andere Straßenseite“, etwa im von der Stadt sinnvollerweise erworbenen Post-Gebäude.

Brune plädierte für eine Wirtschaftsförderung aus „einem Guss“. Ebenso wie der neue Vorstand sah er dafür in der überwiegend städtischen Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing Varel GmbH den geeigneten Hauptträger, ungeachtet einer seinerzeit notwendigen Kritik an dem vom Geschäftsführer dieser Gesellschaft propagierten Projekt Industrie- und Gewerbe-Campus (IGC). Der Grundgedanke, vom künftigen Jade-Weser-Port in Wilhelmshaven und von einer A 22 zu profitieren, sei nicht falsch. Es müsse aber „Augenmaß“ gewahrt bleiben.

Vorstand der Wirtschaftsförderungsgesellschaft

Die 1988 gegründete Wirtschaftsförderungsgesellschaft Varel, wichtiges Instrument zur Vertretung insbesondere mittelständischer Wirtschaftsbelange, hat derzeit 101 Mitgliedsunternehmen. Dem neuen Vorstand gehören neben den gleichberechtigten Vorsitzenden Matthias Brauer und Ralf Tjarks weiter Katharina Facchin (Schriftführerin, wiedergewählt) und Christian Philippi (Kassenwart, neu gewählt) an. Im neu gewählten Beirat sind Alfred Brune, Rolf Peter Filmer, Ingo Langer und Jens Haar. Die bisherigen Beiräte Friedrich Eilers, Ralph Zollenkopf und Dierk Filmer kandidierten nicht erneut.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.